31.10.2014 - Blohm+Voss

Fred.Olsen Schiffe mit Werftaufenthalten

Die Back Watch, die Braemar und die Balmoral werden bei Blohm+Voss für die Kreuzfahrtsaison 2015 fit gemacht. Den Start macht die Black Watch, die am 04. November 2014 für neun Tage an der Werft erwartet wird. Im fliegenden Wechsel folgt am 12. November die Braemar, die sieben Tage in den Docks liegen wird. Den Abschluss bildet die Balmoral, die dann am 9. Dezember bei Blohm+Voss erwartet wird, um nach neun Tagen Werftaufenthalt ab dem 19. Dezember ab Southampton eine vorweihnachtliche Kurz-Kreuzfahrt nach Frankreich starten zu können.

mehr >>

05.09.2011 - Fred Olsen Cruise Lines

Balmoral auf den Spuren der Titanic

Bei folgender Kreuzfahrt dürfte es selbst abgebrühten Seebären etwas mulmig zu Mute werden: 100 Jahre nach dem Untergang der RMS Titanic macht sich erstmals ein Luxusliner auf die Route, die „die Unsinkbare“ im April 1912 aufnahm. 1309 Passagiere werden an Bord der MS Balmoral (Foto unten) sein, die am 8. April in Southampton mit Ziel New York in See stechen wird. Höhepunkt der Cruise wird der 14. April sein, wenn die MS Balmoral um 23.40 Uhr an der Stelle verharrt, wo 100 Jahre zuvor die Titanic einen Eisberg rammte und unterging. Dieses fatale Schicksal „können wir mit der Technik von heute ausschließen“, sagte die Geschäftsführerin des Trips, Tara Plumley.

mehr >>

15.06.2011 - Drei Brüder, eine Ideee

Fred Olsen Lines

Die Fred Olsen Cruise Lines ist ein Familienbetrieb mit langer Tradition in der Kreuzfahrt und Wurzeln in Hvitsten, einer kleinen Stadt im Oslofjord. Hier kauften 1848 die drei Olsen-Brüder ihre ersten Transportschiffe und legten den Grundstein für ein internationales Transportunternehmen, zu dem heute auch fünf Kreuzfahrtschiffe gehören. Fred. Olsen ist heute in vielen Geschäftsfeldern tätig, betreibt Tanker und Fähren, ist dazu in der Flugzeugindustie, Luxushotels, Immobilien und der Elektronikbranche investiert. Der Bereich Kreuzfahrten wird von Ipswich in Großbritannien verwaltet.

mehr >>