30.05.2012 - Kurs auf Fernost

Costa vergrößert Kreuzfahrtangebot in Asien

Costa Crociere setzt die Expansion in Asien fort und wird im kommenden Jahr das Angebot deutlich vergrößern. Nachdem erst vor wenigen Tagen die „Costa Victoria“ (Foto, 75.200 Tonnen, 2.394 Gäste) ihre Premiere in Fernost feierte, wo sie die kleinere „Costa Classica“ ablöste, wird ab Mai 2013 mit der „Costa Atlantica“ (85.700 Tonnen, 2.680 Gäste) ein zweites Schiff von Europas führender Kreuzfahrtreederei zu den schönsten Zielen Asiens unterwegs sein. Die Basishäfen der „Costa Victoria“ und „Costa Atlantica“ befinden sich in Singapur, Shanghai, Hongkong und Tianjin. Beide Schiffe unternehmen kürzere sowie ausgedehnte Kreuzfahrten durch die Region. Während die Kurzkreuzfahrten mit einer Dauer von zumeist drei oder vier Tagen insbesondere von asiatischen Gästen gebucht werden, sind die längeren Reisen bei Gästen aus Europa, gerade auch aus Deutschland, überaus beliebt.

„Faszinierende Küsten Asiens“ ab 399 Euro pro Person

Zu dem umfangreichen Asien-Angebot von Costa gehören beispielsweise einwöchige Kreuzfahrten der „Costa Victoria“ ab/bis Singapur unter dem Motto „Faszinierende Küsten Asiens“. Diese bringen die Gäste nach Kuantan (Malaysia) und Koh Samui (Thailand) sowie als Höhepunkt anderthalb Tage lang nach Laem Chabang, dem idealen Ausgangspunkt für Ausflüge in die thailändische Hauptstadt Bangkok. Diese Kreuzfahrten mit Abfahrt zum Beispiel am 24. November oder 8. Dezember 2012 kosten pro Person ab 399 Euro.

Costa bietet seit dem Jahr 2006 Kreuzfahrten in Asien an und hat seitdem das Angebot kontinuierlich ausgebaut. Rund 350.000 Gäste nahmen bislang an Kreuzfahrten durch Asien teil. Als der ersten internationalen Kreuzfahrtgesellschaft wurde es Costa darüber hinaus gestattet, aktiv auf dem chinesischen Markt zu operieren. Im November 2011 hat Costa zudem eine eigene Niederlassung als 100-prozentige Tochtergesellschaft in Shanghai eröffnet.

Die Preise verstehen sich pro Person in der Zweibett-Innenkabine Classic inklusive „Frühbucher Extra“ bei Buchung bis 30. September 2012; zuzüglich des obligatorischen Serviceentgelts von 11 US-Dollar pro Erwachsenem und ohne Servicebeanstandung an Bord verbrachter Nacht beläuft. Für Kinder und Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren wird 50 Prozent des Serviceentgelts erhoben.