18.05.2012 - Meilensteine bei Neubauten der Norwegian Cruise Line-Flotte

Kiellegung der Norwegian Breakaway

Norwegian Cruise Line setzte am 4. Mai in der Papenburger Meyer Werft zwei weitere Meilensteine im Bauprozess ihrer zwei Schiffsneubauten Norwegian Breakaway und Norwegian Getaway, die im April 2013 beziehungsweise im April 2014 an die US-amerikanische Reederei übergeben werden: Mit der Kiellegung der Norwegian Breakaway begann der Montageprozess der insgesamt 73 Baublöcke des Neubaus. Ein weiteres Highlight war der Brennstart der 144.000 Bruttoregistertonnen umfassenden Norwegian Getaway. Das Foto zeigt Kevin Sheehan, President und CEO bei Norwegian, und Bernard Meyer, Geschäftsführer der Meyer Werft, beim Brennstart der Norwegian Getaway.

Während einer offiziellen Zeremonie wurde der erste von insgesamt 73 Blöcken der Norwegian Breakaway in das überdachte Baudock der Werft gehoben. Kevin Sheehan, President und Chief Executive Officer von Norwegian Cruise Line, legte zuvor den traditionellen „Glückscent“ auf die Pallungen, bevor ein Kran den 350-Tonnen-Block absetzte.

„Die Vorfreude auf dieses beeindruckende Schiff steigt“, so Kevin Sheehan. „Es ist sehr spannend, den Beginn der Montage der Norwegian Breakaway zu beobachten, die wir im kommenden Jahr übernehmen werden. Wir können es kaum erwarten.“ Die Norwegian Breakaway ist das erste Schiff, das durch einen effizienteren Konstruktionsprozess in weniger als 12 Monaten ab der Kiellegung durch die Meyer Werft gebaut und ausgeliefert wird. Bernard Meyer, Geschäftsführer der Meyer Werft: „Wir sind sehr stolz, mit der Konstruktion des Schiffsrumpfs, der aus insgesamt 73 Blöcken besteht, zu beginnen und freuen uns darauf, zu beobachten, wie das Schiff in den kommenden Monaten Gestalt annehmen wird. Norwegian Cruise Line ist für ihre Innovationen in der Branche bekannt und wir sind sehr glücklich, diese mit dem neuen Schiff fortsetzen zu können.“

Nach Fertigstellung im April 2013 und im Anschluss an ihre Atlantiküberquerung von Southampton nach New York sowie die erste Sommersaison, die das neue Freestyle Cruising Resort auf 7-Nächte-Kreuzfahrten zu den Bermudas führen wird, wird die Norwegian Breakaway zwischen dem 13. Oktober 2013 und dem 27. April 2014 von ihrem Heimathafen New York aus zu 25 7-Nächte-Kreuzfahrten in Richtung Bahamas und Florida aufbrechen. Am 5. und 19. Januar 2014 entdecken Reisende auf dem Neubau zudem während zwei 12-Nächte-Touren die südliche Karibik.

Mit dem Brennstart an der ersten Stahlplatte begann in der Meyer Werft in Papenburg der erste Bauabschnitt für die Norwegian Getaway, dem zweiten Neubau der Freestyle Cruising Flotte von Norwegian Cruise Line.

Eine Managementdelegation der Reederei sowie der Meyer Werft wurde Zeuge, als der Plasmabrenner die Stahlplatte anschnitt. Diese wird Teil des Blocks 40 des neuen Schiffs.

„Die Norwegian Breakaway und die Norwegian Getaway werden die Kreuzfahrtbranche sowohl mit ihrem spektakulären Design als auch mit ihren einzigartigen Freizeitangeboten revolutionieren“, so Kevin Sheehan. „Mit dem Brennstart der ersten Stahlplatte haben wir den ersten Schritt in Richtung Fertigstellung eines weiteren Freestyle Cruising Resorts gemacht, das ab April 2014 unsere Flotte ergänzen und ganzjährig ab Miami kreuzen wird.“

Bereits im April verkündete die Reederei, dass Miami ab Frühjahr 2014 der ganzjährige Heimathafen des Neubaus Norwegian Getaway sein wird, der von hier zu wöchentlichen Kreuzfahrten aufbrechen wird. Das 4.000 Passagiere fassende Freestyle Cruising Resort wird nach seiner Auslieferung durch die Papenburger Meyer Werft das größte Schiff sein, das jemals ganzjährig in Miami stationiert war.

Artikel teilen:

Kommentieren: