29.10.2012 - Barbara Muckermann

Kreuzfahrtindustrie ernennt Kommunikationsberaterin

Die Kreuzfahrtverbände Cruise Lines International Association (CLIA) und European Cruise Council (ECC) haben Barbara Muckermann zum Senior Communications Advisor ernannt. Die Marketingexpertin wird für die strategische Kommunikationsarbeit der Kreuzfahrtverbände zuständig sein und in dieser Rolle die globale Kreuzfahrtindustrie unterstützen. „Barbara Muckermann bringt ihre langjährige Branchenerfahrung in zahlreichen Kreuzfahrtmärkten weltweit in die Cruise Lines International Association und den European Cruise Council ein. Für unsere Kommunikation mit den Interessengruppen der globalen Kreuzfahrtindustrie bedeutet das einen erheblichen Mehrwert“, so Christine Duffy, Präsidentin und CEO von CLIA. „In der Rolle als Kommunikationsberaterin unterstützt sie die Branche bei der Koordination ihrer Kommunikation in den globalen Schlüsselmärkten und stärkt ihre Beziehung zu wichtigen Zielgruppen.“

Zuvor war Barbara Muckermann Marketingchefin von MSC Cruises in Genf, Schweiz. Während dieser Zeit war sie auch Vorsitzende der European Communications Taskforce von CLIA und ECC. Vor ihrem Eintritt bei MSC war sie unter anderem als Senior Vice President Worldwide Marketing für Silversea Cruises und Advisor des Chief Product Officer bei Norwegian Cruise Line tätig. Barbara Muckermann absolvierte ein MBA-Studium an der Columbia University und spricht Englisch, Deutsch, Italienisch, Französisch und Spanisch.

Über den European Cruise Council

Der European Cruise Council (ECC) ist die Vereinigung der wichtigsten Kreuzfahrtanbieter Europas und vertritt 30 Kreuzfahrtunternehmen und 34 assoziierte Mitglieder. Der ECC vertritt die Interessen der europäischen Kreuzfahrtunternehmen in enger Zusammenarbeit mit den EU-Institutionen – der Kommission, dem Europäischen Parlament, dem Ministerrat und den ständigen Vertretern der Länder sowie der European Maritime Safety Agency (EMSA). Zudem unterstützt der Verband die Interessen seiner Mitglieder durch die enge Zusammenarbeit mit weiteren europäischen Institutionen wie der European Community Shipowners Association (ECSA), der European Sea Ports Association (ESPO) und der European Travel Agents & Tour Operators Association (ECTAA). Darüber hinaus stärkt der Verband die öffentliche Aufmerksamkeit für die Vorzüge von Kreuzfahrtreisen, um das Wachstum des europäischen Kreuzfahrtmarktes zu fördern, und kooperiert eng mit einer Reihe regionaler Institutionen wie Cruise Baltic, Cruise Europe, Cruise Norway und MedCruise. Die europäische Kreuzfahrtindustrie weitet ihren Anteil am weltweiten Kreuzfahrtmarkt kontinuierlich aus. Im Jahr 2011 passierten 27,8 Millionen Passagiere europäische Häfen. 6,2 Millionen Europäer haben 2011 eine Kreuzfahrt gemacht, dies ist ein Marktanteil von 30 Prozent. Dabei haben 4,8 Millionen diese von einem Europäischen Hafen begonnen und 1,4 Millionen von einem internationalen Hafen. Im gleichen Jahr haben 5,6 Millionen Kreuzfahrtpassagiere ihre Reise in Europa begonnen. Die Branche erwirtschaftete 2011 einen Umsatz von 36,7 Milliarden Euro mit Gütern und Dienstleistungen und beschäftigte über 315.000 Mitarbeiter. 2011 wurde über 170 Kreuzfahrtschiffe für Mittelmeerkreuzfahrten eingesetzt und 102 in Nordeuropa. Die Schiffe haben dabei eine große Bandbreite an Urlaubern an Bord gehabt: von weniger als 100 Urlaubern bis zu 4.200. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.europeancruisecouncil.com

Über die Cruise Lines International Association

Die nicht gewinnorientierte Cruise Lines International Association (CLIA) ist der weltweit größte Verband der Kreuzfahrtindustrie. CLIA vertritt die Interessen von 26 Kreuzfahrtunternehmen und engagiert sich in regulatorischen und politischen Prozessen. Zugleich fördert der Verband Maßnahmen zur Sicherstellung eines sicheren und gesunden Kreuzfahrtumfelds. Daneben bietet CLIA Schulungen für Betreiber und Angestellte von Reisebüros und ist in der Marktforschung und Marketingkommunikation aktiv, um mehreren Tausend Reisebüros in ganz Nordamerika den Wert und die Attraktivität von Kreuzfahrtreisen näher zu bringen. Weitere Informationen zu CLIA, zur Kreuzfahrtbranche und zu den der CLIA angehörenden Kreuzfahrtgesellschaften und Reisebüros erhalten Sie unter www.cruising.org – oder folgen Sie CLIA auf den Facebook oder Twitter Fan Pages des Verbands.

Artikel teilen:

Kommentieren: