11.11.2013 - Auf der Werft in Finnland

Azur an Bord der Mein Schiff 3

AZUR war in Turku und konnte sehen, wie die Kabinen der neuen Mein Schiff 3 gebaut werden und eine Modell-Kabine , eine sogenannte Mock uop-Kabine, besichtigen. Im Baukastensystem werden zunächst die Wände der 17 qm großen Außen-Kabinen (plus bis zu 5 qm Balkon) zusammen gebaut, dann mit Elektrik und Rohren ausgestattet. Auch das Duschbad, Schränkchen, Schreibtisch, Regale und Kleiderschränke kommen bereits hinein. Die Kabinen haben keinen Boden, sondern werden auf den Deck-Boden auf dem Schiff gesetzt.

Neu beim Bau der Mein Schiff 3-Kabinen:

Die Kabinen werden nicht einzeln aufs Schiff trasportiert und eingebaut, sondern in bis zu Drei Decks hohen Moduleinheiten – dadurch geht der Einbau schneller.

An Bord werden sie schließlich jeweils mit Teppich, Bett und alle beweglichen Güter, wie Kissen, Espressomaschine etc. ausgestattet.

Bereits inwenigen Wochen beginnen in der Kabinen-Fabrik die Arbeiten für die Kabinen der Mein Schiff 4.

Was uns auffiel:

Die neuen Kabinen werden fünf Steckdosen haben – wunderbar, denn so lassen sich Fotos, Handys, Laptops, Tablets etc. alle gleichzeitig aufladen!!!

Und: die Kabinen sind extra nicht „perfekt“ durchgesylt, man will den Trend zum „Homing“aufgreifen, deer Gast soll sich wie zu Hause fühlen. So hängenn recht gemischt diverse Bildchen an der Wand über em Sofa. Die Kissen tragen locker gemischt mal Streifen, mal Blumen. Der Schreibtischstuhl scheint wie von Oma vererbt.

Kabinen:

Am 4. Februar startete in Piikkiö bei STX Finland Cabins OY, einer Tochtergesellschaft von STX Finland, die Produktion der Kabinen der Mein Schiff 3. Mit insgesam 83 Prozent Balkonkabinen bietet das Kreuzfahrtunternehmen den Gästen die Möglichkeit für viele private Wohlfühlstunden auf dem eigenen Balkon. „Auf unserem dritten Wohlfühlschiff haben wir das Angebot an Kabinenkategorien erweitert. So können wir noch besser auf die individuellen Bedürfnisse für den Wohlfühlurlaub der Gäste ein-gehen“, sagt Richard J. Vogel, CEO von TUI Cruises.

Mit drei verschiedenen Familienkabinen bietet TUI Cruises Familien eine große Auswahl für den Wohlfühlurlaub. Angefangen bei der Familienkabine Außen, über die Familienkabine Balkon bis hin zur neuen großartigen Familienkabine Veranda Deluxe – hier ist für jede Familie das Richtige dabei. Die Familienkabi-ne Veranda Deluxe bietet Platz für die Großfamilie mit sechs Personen. „Mit der Größe von 42 qm Wohnfläche und einer 47 qm Veranda ist die Familienkabine fast wie eine kleine Wohnung“, schwärmt Richard J. Vogel von den neuen Kabi-nen. Und erläutert weiter: „Familiengerecht, geräumig und kinderfreundlich, das zeichnet unser Angebot an Familienkabinen aus.“ So bieten alle Familienkabinen auf der Mein Schiff 3 den großen und kleinen Gästen viel Platz. Außerdem sind auf dem neuen Wohlfühlschiff, wie auch auf der Mein Schiff 1 und Mein Schiff 2, alle Familienkabinen mit Xbox-Spielkonsolen ausgestattet.

In unmittelbarer Nähe zum Saunabereich liegen die SPA Balkonkabinen, so dass die Gäste einen direkten Zugang zum Bereich SPA & Meer der Mein Schiff 3 haben. „Den Gästen der SPA Balkonkabinen bieten wir außerdem noch ein Wellnesspaket, das bereits im Reisepreis inkludiert ist“, sagt Richard J. Vogel. Dazu gehört unter anderem eine Wohlfühlmassage für zwei Personen.

Einen einzigartigen Meerblick genießen zukünftig die Gäste in der Premium Verandakabine. Die über Eck verlaufende, 30 qm große Panoramaveranda, bietet ganz viel Weitblick in drei Himmelsrichtungen.

Die Suiten der Mein Schiff 3

Auf der Mein Schiff 3 gibt es drei unterschiedliche Suiten-Kategorien. Mit 54 qm Wohnfläche ist die Kapitän Suite, die ganz in der Nähe der Brücke liegt und daher ihren Namen hat, die größte Suite und bietet den Gästen sogar einen begehbaren Kleiderschrank. In der Himmel & Meer Suite genießen die Gäste einen einzigartigen Ausblick von der eigenen 29 qm Dachterrasse. Die Junior Suite Balkon bietet, wie auch die anderen Suiten der Mein Schiff 3, Platz für bis zu vier Personen.

Wohnlich und individuell

Alle Kabinen auf der Mein Schiff 3 sind in einem stilvollen, individuellen Ambi-ente mit vielen Annehmlichkeiten eingerichtet. So genießen die Gäste, wie auf den ersten beiden Wohlfühlschiffen, auch auf der Mein Schiff 3 den ersten Kaf-fee, mit der kabineneigenen Nespresso-Maschine, ganz privat in der Kabine. Das Design der Kabinen ist hell, freundlich und zeitlos modern. Ausgewählte Möbel wurden liebevoll zusammengestellt, so sich die Gäste in ihrer Kabine sofort zuhause fühlen.

TUI Cruises CEO Richard J. Vogel hat mit Hilfe von STX-Werftchef Jari Anttila und dem Überraschungsgast des Events, dem zukünftigen Kapitän der Mein Schiff 3, Kjell Holm,die beiden Schleusenräder aufgedreht. Wasser strömt ins Trockendock. Bis in die frühen Morgenstunden des Samstags lief das Trockendock dann mit bis zu 300 Millionen Litern Meerwasser voll, um dann etwa 300 Meter zur vorgelagerten Ausrüstungspier gezogen zu werden. Dort findet in den nächsten Monaten der Ausbau der Innen- und Außenbereiche statt. Für den finnischen Kapitän Kjell Holm ist das Aufschwimmen in zweierlei Hinsicht besonders: „Ich habe in Turku Nautik studiert und insgesamt zehn Jahre dort gelebt. Den Moment des Wachstums der Mein Schiff-Flotte in meiner ehemaligen Wahlheimat und Studienstadt zu erleben ist natürlich klasse“. Holm wird 2014 die Indienststellung des Schiffes begleiten um es dann im Wechsel mit einem Kollegen Kapitän Remko Fehr zu führen.