30.03.2013 - Vor der Küste von Durazzo

Costa Voyager rettet zwei vermisste Albaner

Am 30. März um 7:00 Uhr morgens wurde ca. 24 Kilometer vor der albanischen Küste von der Brücke der Costa Voyager aus, die auf dem Weg zum ersten Einlaufen in Durazzo war, ein treibendes Boot ohne Strom und in einer Notsituation gesichtet. Die beiden jungen Männer an Bord des Boots wurden gerettet und von der Besatzung der Costa Voyager versorgt. Das Schiff informierte dann die albanische Küstenwache die bestätigte, dass zwei Fischer vermisst und bereits seit zwei Tagen gesucht wurden. Zwei Stunden später als geplant erreichte die Costa Voyager Durazzo und konnte die zwei Männer sicher ausschiffen.

Die Costa Voyager war auf einer 10-tägigen französisch gecharterten Kreuzfahrt von Marseille aus unterwegs und hat am Freitag Corigliano Calabro verlassen, um in Durazzo einzulaufen. Am Sonntag ist das Schiff dann in Korcula, Kroatien, angekommen. Die Costa Voyager hat 24,391 Bruttoregister-Tonnen und ist 180,4 Meter lang sowie 25,5 Meter breit. Sie bietet Platz für maximal 927 Gäste und 353 Crewmitglieder. Das Schiff hat 416 Kabinen und acht Decks. Sie ist seit November 2011 Teil der Costa-Flotte.

Artikel teilen:

Kommentieren: