28.02.2013 - 13-tägige Japan/Südkorea-Kreuzfahrt schon ab 999 Euro

Mit Princess Cruises ins Land der aufgehenden Sonne

Japan gilt als teures Pflaster, auf dem die Hotelpreise gerne astronomische Höhen erreichen. Was liegt da näher, als das Land der aufgehenden Sonne von See her zu „erobern“ und Nippons Inselwelten als Passagier eines Kreuzfahrtschiffes zu entdecken. Princess Cruises bietet hierfür in den kommenden Monaten beste Gelegenheit, hat die amerikanische Luxusreederei in diesem Jahr doch erstmals ein Schiff für die gesamte Saison vor Ort stationiert.  So startet die Sun Princess (1.990 Passagiere) zum Beispiel am 6. Mai zu einer 13-tägigen Japan/Südkorea-Kreuzfahrt, die bereits ab 999 Euro pro Person in der Doppelkabine zu haben ist. Von Tokios Hafenstadt Yokohama aus geht es zunächst in den Norden der Inselgruppe nach Aomori, ehe ein Stopp in Busan (Südkorea) ansteht. Die nach Seoul zweitgrößte Metropole des Landes wurde bei uns bekannt durch die Olympischen Spiele 1988, als dort die Segelwettbewerbe stattfanden.

Weiter geht es nach Kanazawa an der Westküste Japans gelegen, wo es in zwei Tagen vor Ort viel zu sehen gibt: das Kanazawa Kastell, den Kenrokuen Garten, die historischen Altstadtzüge im Higashi Chaya District oder das Museum Zeitgenössischer Kunst des 21. Jahrhundert. Über Sakaiminato, Maizuru sowie Nagoya führt die Reise schließlich wieder zurück nach Yokohama.

Über Princess Cruises

Princess Cruises bietet mit einer Flotte von 17 luxuriösen Schiffen Kreuzfahrten auf allen Weltmeeren. Die zuletzt 1,3 Mio. Passagiere genießen größten Komfort und eine außergewöhnliche Atmosphäre an Bord. Die Princess-Flotte besteht aus modernen Schiffen mit einer Kapazität zwischen 680 und 3.600 Gästen und steuert auf über 150 unterschiedlichen Routen fast 350 Häfen auf sieben Kontinenten an.

Artikel teilen:

Kommentieren: