07.10.2013 - 15 Abschieds-Fahrten in der Karibik mit ehemaligem Personal und Vintage Menüs

Seabourn Pride startet „Farewell Season“

Seabourn PrideDie Seabourn Pride wird im Frühjahr 2014 ihrem neuen Eigentümer in Europa übergeben. Zum Abschied hat Seabourn 15 Karibik-Kreuzfahrten unter dem Titel „Farewell Season“ aufgelegt, die gleichzeitig das 25-jährige Jubiläum des Schiffes bei Seabourn zelebrieren. Die Kreuzfahrten bieten den Gästen Aktivitäten und Events, mit denen Seabourn berühmt wurde und einen neuen Stil luxuriöser Kreuzfahrten auf kleinen Schiffen einläutete. Dazu gehörten zum Beispiel das „Caviar in the Surf“ Strandbarbecue und der Marina Day, an denen die schiffseigene kleine Marina ausgebracht wird. Außerdem hat Seabourn original Rezepte und Menüs aus der Vergangenheit wieder aufgenommen, darunter das beliebte „Presidential Dinner“, das zeremoniellen Staatsdinners aus dem Weißen Haus nachempfunden ist. Für jede der Abschiedskreuzfahrten konnten ehemalige Mitarbeiter gewonnen werden. Die „Farewell Season“ startet am 21. November 2013 und dauert bis zur Transatlantiküberquerung Ende März 2014.

Beim Routing der Abschieds-Kreuzfahrten nutzt die Seabourn Pride ihre geringe Größe und die daraus resultierende Beweglichkeit aus, um kleine Häfen und beliebte internationale Inselyachthäfen wie Mayreau auf den Grenadinen, Road Bay auf Anguilla, Le Marin auf Martinique und Basseterre auf den Iles des Saintes südöstlich von Guadeloupe anzusteuern. Die Fahrpläne der Seabourn Pride in der Farewell Season können gut miteinander kombiniert werden. Die Abfahrten am 22. und 29. Dezember können zum Beispiel zu einer 14-tägigen Karibik-Kreuzfahrt über Weihnachten und Silvester zusammen gelegt werden. Auf der Facebook-Seite von Seabourn https://www.facebook.com/Seabourn können sich die Gäste der 15 Reisen unter „Roll Calls“ vorab untereinander austauschen.

Die All-Suiten-Schiffe von Seabourn zeichnen sich durch eine elegante, hochwertige Ausstattung sowie eine entspannte, clubähnliche und ungezwungene Atmosphäre mit individuellen Programmabläufen aus. Kulinarisch erwartet die Gäste eine variantenreiche, ausgezeichnete Küche und feine Weine. Dazu kommen viele Unterhaltungsoptionen aus der erfolgreichen Reihe Seabourn Conversations, wie zum Beispiel Kunst-Talks mit Koryphäen aus Musik, Theater, Tanz, Film und Literatur.

„Seabourn Pride ist das Schiff, das einen Kritiker zu dem Satz ‚Seabourn ist eine Klasse für sich selbst’ inspirierte“, sagt Seabourn President Richard Meadows. „Das Schiff hat über die Jahre die Herzen einer außergewöhnlich loyalen Gruppe von Reisenden gewonnen, und wir möchten ihnen die Möglichkeiten geben, die Magie, das einzigartige familiäre Gefühl, Spaß und Kameradschaft an Bord der Seabourn Pride noch einmal zu erleben.“

Die letzte Fahrt der Seabourn Pride unter Seabourn-Flagge wird die Transatlantiküberquerung ab St. Thomas am 30. März 2014 sein.

Artikel teilen:

Kommentieren: