31.10.2014 - Blohm+Voss

Fred.Olsen Schiffe mit Werftaufenthalten

Die Back Watch, die Braemar und die Balmoral werden bei Blohm+Voss für die Kreuzfahrtsaison 2015 fit gemacht. Den Start macht die Black Watch, die am 04. November 2014 für neun Tage an der Werft erwartet wird. Im fliegenden Wechsel folgt am 12. November die Braemar, die sieben Tage in den Docks liegen wird. Den Abschluss bildet die Balmoral, die dann am 9. Dezember bei Blohm+Voss erwartet wird, um nach neun Tagen Werftaufenthalt ab dem 19. Dezember ab Southampton eine vorweihnachtliche Kurz-Kreuzfahrt nach Frankreich starten zu können.

Das Arbeitsprogramm bei den drei Fred.Olsen-Kreuzfahrtschiffen umfasst eine Reihe von rohrwerks- und maschinenbaulichen Arbeiten. Weiterhin werden die Wellenleitungs- und Propellerkomponenten überprüft. Diverse Klassearbeiten sowie Farbarbeiten runden den Werftaufenthalt ab.

Die Balmoral und die „Braemar“ sind bei Blohm+Voss gut bekannt. Im November 2007 wurde die Balmoral um eine 30,27 Meter lange Sektion mittschiffs verlängert. Im Mai 2008 folgte die Braemar, die ebenfalls um eine 31,20 Meter lange Sektion mittschiffs von 163,81 auf 195,82 m verlängert wurde.

Artikel teilen:

Kommentieren: