16.09.2014 - CLIA-Wirtschaftsreport

Kreuzfahrtbranche setzt weltweiten Wachstumskurs fort

In den vergangenen zehn Jahren stieg die weltweite Nachfrage nach Kreuzfahrten um 77 Prozent von 12 Millionen auf 21,3 Millionen Passagiere an. Die Kreuzfahrtbranche leistete im vergangenen Jahr durch ihre Ausgaben einen Wirtschaftsbeitrag in Höhe von 117 Milliarden US-Dollar weltweit und finanzierte damit 891.009 Vollzeit-Arbeitsplätze mit Löhnen in Höhe von insgesamt 38,47 Milliarden US-Dollar. Das ist das Ergebnis des heute veröffentlichten globalen Reports zur weltweiten Wirtschaftsleistung der Kreuzfahrtindustrie des internationalen Kreuzfahrtverbands Cruise Lines International Association (CLIA).

„Die Kreuzfahrtbranche ist global und vereint Passagiere und Crew-Mitglieder aus aller Welt, die spannende Routen, verschiedenste Reiseziele und außergewöhnliche Urlaube auf jedem Kontinent erleben wollen“, so Christine Duffy, Präsidentin und CEO von CLIA. „Bei so vielen Möglichkeiten für unvergleichliche Urlaubserlebnisse ist es nicht verwunderlich, dass die Beliebtheit von Kreuzfahrtreisen weiterhin zunimmt. Die aktuelle Studie belegt erneut, dass das Wachstum der Kreuzfahrtbranche in allen Regionen der Welt auch zu mehr Arbeitsplätzen, Einkommen und Staatseinnahmen führt.“

„Der globale CLIA-Report zum Beitrag der Kreuzfahrtindustrie zur Weltwirtschaft bestätigt die ausgezeichnete Lage der Kreuzfahrtbranche in Europa“, so Pierfrancesco Vago, Chairman von CLIA Europe und Executive Chairman von MSC Cruises. „Die heute veröffentlichten Zahlen zeigen, dass fast 45 Prozent der weltweiten Leistung dieser Branche im Jahr 2013 in Europa erwirtschaftet wurde. In jedem Jahr entscheiden sich immer mehr Europäer für einen Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff, immer mehr Touristen entscheiden sich dafür, die natürlichen und historischen Sehenswürdigkeiten Europas an Bord eines Kreuzfahrtschiffes zu besuchen. Immer mehr Kreuzfahrtschiffe werden in europäischen Werften gebaut. Die Bedeutung unserer Branche in Europa kann in den kommenden Jahren nur noch weiter zunehmen.“

Weitere Ergebnisse des CLIA-Reports „The Global Economic Contribution of Cruise Tourism 2013“ (Beitrag der Kreuzfahrtbranche zur Weltwirtschaft), der von Business Research and Economic Advisers (BREA) erstellt wurde:

· 21,31 Millionen Kreuzfahrtpassagiere starteten ihre Reise von Häfen in aller Welt

· 55 Prozent der Passagiere (11,82 Millionen Passagiere) beginnen ihre Reise in Nordamerika, darunter auch 10,92 Millionen Passagiere, die in den USA ansässig sind.

· 30 Prozent der Passagiere (6,4 Millionen Passagiere) gehen in Europa an Bord, darunter auch 1,69 Millionen aus dem Vereinigten Königreich sowie 1,69 Millionen aus Deutschland

· Die Anzahl an Australiern (833.000 Passagiere), Brasilianern (732.000), und Chinesen (727.000) steigt weiterhin an.

· Die durchschnittliche Reisedauer beträgt sieben Tage, dabei werden drei bis vier Häfen angelaufen

· Die Kreuzfahrtbranche war für fast 115 Millionen Besuchstage von Passagieren und Besatzungsmitgliedern in Häfen weltweit verantwortlich; durchschnittlich gaben die Kreuzfahrtpassagiere und Besatzungsmitglieder 126,93 US-Dollar pro Hafentag aus.

Über die Cruise Lines International Association

CLIA Deutschland ist die deutsche Vertretung der Cruise Lines International Association (CLIA), dem weltweit größten Verband der Kreuzfahrtindustrie mit Vertretungen in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Australasien. CLIA Deutschland sitzt in Hamburg und vertritt seit der offiziellen Gründung im März 2013 die Interessen aller in Deutschland tätigen CLIA-Mitgliedsreedereien gegenüber regulatorischen und gesetzgebenden Entscheidungsträgern, NGOs und den Medien. Zentrale Themen sind unter anderem Umwelt und Nachhaltigkeit, Häfen und Infrastruktur, Verbraucherangelegenheiten und Marktforschung. Neben den elf im deutschen Kreuzfahrtmarkt aktiven Mitgliedsreedereien zählen ebenfalls Reiseveranstalter, Hafenbehörden, Reisedestinationen und zahlreiche weiteren Geschäftspartner der Kreuzfahrtindustrie zu den Mitgliedern. Darüber hinaus unterstützt CLIA Deutschland den Dachverband CLIA Global in der nationalen Umsetzung der europäischen und weltweiten CLIA-Standards. Weitere Informationen zu CLIA, zur Kreuzfahrtbranche und zu den der CLIA angehörenden Kreuzfahrtgesellschaften und Reisebüros sind unter www.cruising.org erhältlich.

Artikel teilen:

Kommentieren: