18.12.2014 - Innovative Neuerungen an Bord des Phoenix Reisen Schiffes

MS Artania in neuem Glanz

Nach fast drei Monaten in der renommierten Bremerhavener Lloyd Werft kreuzt MS Artania wieder auf hoher See. Der Bonner Reiseveranstalter Phoenix Reisen hat über 40 Millionen Euro in die Renovierung des Schiffes investiert. Geschäftsführer Benjamin Krumpen ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis, „Wir hatten mit MS Artania bereits ein wunderbares Schiff, jetzt ist es noch schöner geworden. Jeder Euro hat sich gelohnt und wir sind sehr stolz auf das tolle Ergebnis.“

Ein paar Zahlen zum Umbau:

– 4 neue Motoren des Typs Wärtsilä 12V32 und ein neuer Diesel-Generator mit insgesamt 43.234 PS Leistung

– 152 neue Balkone inklusive Trennwände und Balkontüren

449 renovierte Passagierkabinen und Baderneuerungen mit Duschinstallationen

– 10.621 m² neuer Teppich verlegt

– 3.200 laufende Meter Teakholz an Deck erneuert

– 1.936 neue Vorhänge in Kabinen und öffentlichen Bereichen

– 2.448 neue energiesparende Wand- und Deckleuchten in Kabinen und öffentlichen Bereichen

– Über 1 Million geleistete Arbeitsstunden durch Werftarbeiter, Firmen und Besatzung

– Durchschnittlich über 900 Arbeiter und Besatzungsmitglieder täglich an Bord

Informationen zu MS Artania, allen Hochsee- und Flusskreuzfahrten sowie anderen Reiseangeboten von Phoenix Reisen finden Sie im Internet auf www.PhoenixReisen.com und in den Phoenix Reisen Katalogen.

Artikel teilen:

Kommentieren: