25.03.2014 - Adam D. Tihany entwirft die Gästebereiche

Seabourn verpflichtet Top Designer für das neue Schiff

Seabourn hat einen Vertrag mit der Designikone Adam D. Tihany abgeschlossen. Tihany wird die inneren und äußeren Gästebereiche des neuen Schiffes entwerfen, das 2016 in Dienst gestellt wird. Tihany ist künstlerischer Leiter des Culinary Institute of America, und im Beirat der New York School of Interior Design und des Holon Design Museum. Seine herausragenden Verdienste in der Welt des Designs wurde mit vielen Auszeichnungen und Awards geehrt, einschließlich der Ehrendoktorwürde der New York School of Interiour Design und der Aufnahme in die Interior Design Hall of Fame.

Für Seabourn wird Tihany eine Design-Vision für das gesamte neue Schiff entwerfen, darunter die verschiedenen Speiserestaurants, der Spa at Seabourn, Ausstellungsräume, Kasino und Lounges, Außendeckbereiche sowie der beliebte Treffpunkt Seabourn Square.

Tihany ist vor allem für seine Restaurant-Entwürfe für hochrangige Küchenchefs wie Thomas Keller, Daniel Boulud, Jean Georges Vongerichten, Charlie Palmer, Heston Blumenthal, Paul Bocuse und Wolfgang Puck bekannt. Auch luxuriöse Hotelprojekte weltweit zählen zu seinen Referenzen, darunter das One & Only Cape Town Resort in Südafrika, das Mandarin Oriental Las Vegas, das King David Hotel in Jerusalem, The Oberoi Hotel in Neu Delhi, The Beverly Hills Hotel, The Breakers in Palm Beach und das Hotel Cipriani in Venedig.

„Adam Tihanys künstlerisches Gespür passt hervorragend zu Seabourn“, sagt Seabourn-Präsident Richard D. Meadows. „Seine Entwürfe verbinden das Wesentliche des Ultra-Luxus mit einer Dynamik, die die entspannte Eleganz, das Herzstück von Seabourns Gastfreundschaft, unterstreicht.“

Eine weitere Verbindung zwischen Tihany und Seabourn ist der Hang zur Personalisierung. Der Designer lässt sich von der Vergangenheit und den Präferenzen seiner Kunden gerne inspirieren.

„Ich möchte eine Ästhetik finden, die die Persönlichkeit der Marke ausdrückt“, erklärt Tihany. „Mein Ziel ist es, ein wunderschönes und einzigartiges Seabourn-Schiff zu entwerfen, eines, das Seabourns Aura von zwangloser Eleganz und gewissenhafter Aufmerksamkeit für Details widerspiegelt.“

Das neue Schiff führt die Flottenerweiterung fort, die Seabourn 2009 mit der Inbetriebnahme der Seabourn Odyssey begann. Die ausgezeichnete Schiffsklasse, die Seabourn Sojourn (2010) und Seabourn Quest (2011) umfasst, wurde von Luxuskreuzfahrt-Gästen und Reisebüromitarbeitern gleichermaßen begeistert aufgenommen und als „neue Richtung für das Segment der Ultra-Luxus-Kreuzfahrten“ bezeichnet.

Die Konfiguration des neuen 40.350 BRZ Schiffes basiert auf den beliebten Schiffen der Seabourn Odyssey-Klasse, bekommt jedoch ein zusätzliches Deck sowie neue und erweiterte öffentliche Bereiche. Gebaut wird es von der Fincantieri S.p.A in Italien, die Auslieferung ist für Mitte 2016 geplant. Insgesamt finden 604 Gäste bei Doppelbelegung Platz, und es wird ausschließlich Suiten mit privater Veranda geben. Beim Design legt Seabourn auch bei dem neuen Schiff insgesamt großen Wert auf ein möglichst großes Raumangebot pro Gast.

Weitere Informationen und Buchung im Reisebüro oder unter www.seabourn.com.

Über Seabourn:

Seabourn gilt als Pionier der Ultra-Luxus Kreuzfahrten, und wird von Reisenden und Kreuzfahrtexperten immer wieder unter die weltbesten Kreuzfahrtlinien gewählt. Gegründet 1987, gehören zur Flotte derzeit sechs elegante, kleine Schiffe der Luxusklasse mit 104 bzw. 229 großzügigen Suiten, die meisten davon mit eigenem Balkon. Nahezu ein Mitarbeiter pro Gast ist die Formel für den hohen und sehr persönlichen Service, der den Seabourn Schiffen den Charakter großer Privatyachten verleiht. Außergewöhnliche Landprogramme in den weltweit schönsten Kreuzfahrt-Destinationen, das Anlaufen kleinerer, intimerer Häfen, und entspanntes Fine-Dining sind weitere Zutaten im Erfolgsrezept von Seabourn.

Artikel teilen:

Kommentieren: