21.07.2014 - Feierlichkeiten zum Jubiläum des Erstanlaufs

Zehn Jahre Queen Mary 2 in Hamburg

Mehr als 250.000 Menschen haben in Hamburg das Jubiläum zum 10. Jahrestag des Erstanlaufs der Queen Mary 2 gefeiert. Bereits morgens standen Tausende zum Einlaufen des Lieblingsschiffs der Hamburger an den Elbufern. Rund um das Kreuzfahrtterminal in der HafenCity herrschte den ganzen Tag über reges Treiben, Zehntausende besuchten das Queen Mary 2 Village mit seinen Ständen und wollten einen Blick auf die Königin der Meere erhaschen. Bereits um 10.30 Uhr hatte die Deutsche Post 3.500 der eigens angefertigten Postkarten mit Sonderstempel verkauft.

Insgesamt sechs Feuerwerke, eine erleuchtete Michelspitze und eine musikalische Verabschiedung vor den Landungsbrücken untermalten dann das Auslaufen der Queen Mary 2, die um 21.25 Uhr in der HafenCity ablegte. Bei der Sailaway-Zeremonie „Mille Saluti Hamburg“ begleiteten Hunderte Barkassen, Motor- und Segelboote den Ozeanliner. An den Landungsbrücken, wo rund 30.000 Zuschauer der musikalischen Verabschiedung durch Carolin Fortenbacher auf dem Salonschiff „MS Hamburg“ folgten, stiegen tausende Abschiedsgrüße in den Himmel und ließen den Hamburger Hafen erstrahlen.

An Bord der Queen Mary 2 wurde die Installation „Blue Wave“ des Lichtkünstlers Michael Batz eingeschaltet, als Antwort wurde an Land das Pre Light Up eines Teils des „Blue Port“ durchgeführt, der während der Cruise Days Anfang August den Hafen illuminieren wird: der Turm der St. Michaelis-Kirche, besser bekannt als „Michel“, wurde dabei in blaues Licht getaucht. Es folgten weitere Feuerwerke entlang der Elbe bis zum Finale der Feierlichkeiten gegen 22.30 Uhr am Hotel Louis C. Jacob, wo Gäste und Mitarbeiter die langsam vorbeiziehende Queen Mary 2 mit Bettlaken, Tischtüchern, Servietten und dem QM2 Salut verabschiedeten. Danach machte sich das Schiff auf den Weg über den Atlantik in Richtung New York, am 7. August wird die Queen Mary 2 zurück in Hamburg erwartet.

Artikel teilen:

Kommentieren: