20.03.2015 - Sieben Schiffe, 124 Kreuzfahrten, 250 Exkursionen

Holland America Line startet im Mai in die Alaska-Saison

Holland America Line, der Alaska-Spezialist unter den Kreuzfahrtreedereien, startet im Mai mit sieben Schiffen in die Alaska-Saison 2015. Bis September stehen 124 Kreuzfahrten auf dem Programm, bei denen mehr als 250 verschiedene Exkursionen angeboten werden. Orlando Ashford, Präsident von Holland America Line: „Mit 68 Jahren Erfahrung in diesem besonderen Fahrgebiet sind wir der führende Anbieter für Alaska-Reisen und bekannt dafür, dass wir unseren Gästen das beste von Alaska und dem Yukon Gebiet zeigen.“ Besonders bei den „Land&Sea Journeys“ kommt diese Expertise zum Tragen. Hier kombiniert Holland America Line verschiedene Kreuzfahrtangebote mit mehrtägigen Aufenthalten im Denali Nationalpark. Damit haben die Holland America Line Gäste ein Alaska-Erlebnis zu Wasser und zu Land aus einer Hand. Um den Gästen einen nahtlosen Service zu gewährleisten, hat Holland America Line außerdem ein eigenes Hotel im Denali Nationalpark erworben, das McKinley Chalet am Nenana Fluss. Weitere Höhepunkte aus dem Alaska Programm sind die „Sip und Savor“ Kreuzfahrten, bei denen regionale Gastköche und Winzer Alaska kulinarisch an Bord holen sowie die „Glacier Bay“ Fahrten, bei denen Kultur und Geschichte Alaskas im Míttelpunkt stehen.

Best of Alaska – bei den 14tägigen Alaska Rundreisen mit der MS Statendam

„Best of Alaska“ könnte man die 14tägigen Rundreisen mit der MS Statendam ab/bis Seattle überschreiben: Icy Strait Point, Homer, Kodiak, Ketchikan, Juneau, Panoramafahrten entlang des Hubbert-Gletschers und im Tracy Arm Fjord – die MS Statendam ist das einzige Schiff in Alaska, das auf dieser Route alle Reise-Highlights Alaskas bietet.

„Land+Sea“ Journeys – Alaska zu Wasser und zu Land aus einer Hand

Bei den „Land+Sea“ Journeys erleben die Passagiere die faszinierende Natur Alaskas zu Wasser und zu Land und haben dabei größtmögliche Planungsfreiheit. Kreuzfahrten von drei, vier oder sieben Tagen Dauer können kombiniert werden mit bis zu viertägigen Aufenthalten im Denali Nationalpark. Hier wohnen die Gäste im McKinley Chalet, einer 68 Zimmer Lodge direkt am Nenana Fluss, die von Holland America Line erworben wurde. Sie ist idealer Ausgangspunkt für alle Outdoor und Sightseeing Aktivitäten im Park. Für Fahrten nach Talkeetna oder Anchorage betreibt Holland America Line für seine Gäste den komfortablen McKinley Explorer Reisezug – mit Glasdach für bestmögliche Ausblicke. Für Kreuzfahrer mit begrenzter Reisezeit hat Holland America Line erstmals ein sehr kompaktes „Land+Sea“ Arrangement entwickelt, bei dem eine achttägige Kreuzfahrt mit einer Übernachtung im Denali Nationalpark kombiniert wird.

Kulinarisches Alaska auf „Sip und Savor“ Kreuzfahrten

Auf den „Sip und Savor“ Kreuzfahrten 2015 verwöhnen Gastköche und regionale Winzer die Passagiere mit der Küche und den Aromen Alaskas. Reisende können eine Vielzahl lokaler Produkte genießen – von frischem Lachs über regionales Gemüse und Obst bis zu ausgewählten Weinen und Bieren Alaskas. Besondere Landausflüge ergänzen die kulinarischen Erlebnisse an Bord. So können Gäste gegrillten Lachs bei einem Picknick in der Natur genießen, nachdem sie in Juneau, der Hauptstadt Alaskas, nach Gold geschürft haben.

Kultur und Geschichte aus erster Hand auf allen „Glacier Bay“ Kreuzfahrten

Mehr zur Kultur und Geschichte Alaskas erfahren Passagiere auf allen „Glacier Bay“ Kreuzfahrten aus erster Hand. Einheimische Dolmetscher des Tlingit Volkes aus Südostalaska kommen an Bord und geben Einblicke in Sprache, Kultur und Traditionen ihres Stammes. Nationalpark-Ranger des Klondike Gold Rush National Historic Park informieren die Kreuzfahrtgäste über den Klondike und weitere Nationalparks entlang der Route.

Artikel teilen:

Kommentieren: