29.07.2015 - Umfangreiches Angebot im neuen Katalog

In die Arktis und Antarktis mit Polaris Tours

Polaris Tours hat seinen Katalog für Expeditionskreuzfahrten in die Arktis und Antarktis 2016 veröffentlicht. Darin bietet der Anbieter für Schiffsreisen in die Arktis und Antarktis mit insgesamt 23 Reisen mit 60 Abfahrten in die Arktis und 14 Reisen mit 54 Abfahrten in die Antarktis das wohl größte Angebot im deutschsprachigen Raum an. Interessierte können dabei unter 14 Schiffen wählen.

In der Arktissaison 2016 sind auch wieder außergewöhnliche Reisen im Programm. So zum Beispiel eine Expedition an Bord der Sea Spirit zu der zu Russland gehörenden Inselgruppe Franz-Josef-Land. Dieses Gebiet kann wegen der Eisverhältnisse nur selten angefahren werden, die Sea Spirit war in 2015 als eines von wenigen Schiffen bereits zwei Mal da und wird auch in 2016 wieder in diese Region aufbrechen. Auf dieser Reise werden häufig Eisbären gesichtet, zum Teil auch mit Jungtieren. Die Fahrt führt ab/bis Longyearbyen entlang der West- und Nordküste Spitzbergens nach Franz-Josef-Land, wo zahlreiche Zodiacausflüge auf vielen Inseln geplant sind. Auch auf der Rudolf-Insel, dem nördlichsten Punkt der Expedition, wird angelandet, wenn es die Eisverhältnisse zulassen, bevor die Sea Spirit wieder Kurs auf Spitzbergen nimmt. Besonders erwähnenswert: Bordsprachen auf der Sea Spirit sind Deutsch und Englisch. Die 14-tägige Reise in den hohen Norden mit deutschsprachigen Lektoren an Bord ist an zwei Terminen im Juli und August 2016 ab 7.510 Euro p. P. inklusive Flügen und Transfers buchbar. Bis zum 30. September gilt bei dieser Kategorie ein Frühbucherrabatt von 665 Euro p. P.

Ein weiteres Highlight ist die Expeditionsreise entlang der gesamten Küste der Halbinsel Kamtschatka. Das nahezu unberührte Naturparadies mit zahlreichen Vulkanen verfügt über eine reichhaltige Fauna. Neben Walen, Delfinen, Walrossen und Seehunden sind zahlreiche Seevögel sowie Landtiere vom Polarfuchs bis zu den mächtigen Schwarzbären zu bewundern. Die einzigartige Reise führt von Alaska durch die Beringsee, wobei die Datumsgrenze überschritten wird, bis in Russlands fernen Osten. Von Nome aus geht es an Bord der 5-Sterne-Superyacht L’Austral bis nach Petropawlowsk. Nach der Anreise über Seattle und Anchorage gehen die Teilnehmer in Nome an Bord und überqueren die Beringsee in Richtung russische Küste. Erste Ziele sind Providenya und Ittygran im Land der Tschuktschen, danach geht es in die Gavriila-, die Anastasia und die Natalia-Bucht, nach Oliutorsky zu den Inseln Verkhoturova und Karaginsky, nach Nikolskoye und zu den Kommander-Inseln, alles Ziele, die nur sehr selten angelaufen werden. Nach einem Abstecher zum Naturreservat Kronotskiy wird nach 15 Tagen Petropawlowsk erreicht, von wo der Rückflug über Seattle zurück nach Europa geht. Diese Reise in die wilde Natur im äußersten Osten Russlands mit deutschsprachigem Lektor an Bord vom 6.-22. September ist ab 8.995 Euro p. P. inklusive Flügen buchbar.

Einzigartig ist die Reise auf dem Atom-Eisbrecher 50 Years of Victory zum Nordpol. Ab Murmansk geht es drei Tage durch die Barentssee, ehe die Packeisgrenze erreicht ist. Während sich die Eisschollen entlang der Fahrtrinne auftürmen, informieren an Bord die Lektoren über Flora und Fauna der Arktis, auch Helikopter stehen für Erkundungsflüge zur Verfügung. Am achten Tag wird der geographische Nordpol erreicht, wo ein Barbecue auf dem Eis, das Hissen der Nationalflaggen für das Foto aller Teilnehmer und für mutige Gäste ein Bad in der Fahrrinne auf dem Programm stehen. Der Rückweg führt über Franz Josef Land zurück nach Murmansk, das nach 6 weiteren Tagen erreicht wird. Die 14-tägige Reise, die an drei Abfahrtsterminen im Juni, Juli und August 2016 stattfindet, ist ab 26.355 Euro p. P. inklusive aller Flüge buchbar. Im Juli und August befinden sich neben englischsprachigen auch deutschsprachige Crewmitglieder an Bord, bei beiden Reisen gilt für eine Buchung bis zum 30. September 2015 ein Frühbucherrabatt von 1.650 Euro p. P.

Wer nicht ganz so weit in den hohen Norden reisen möchte, für den bietet Polaris Tours eine komplette Islandumrundung mit der MS Ocean Diamond ab/bis Reykjavik an. Auf dieser Reise, die zu neun Häfen und den schönsten Orten der Vulkaninsel führt, zeigen Isländer ihre Heimat und führen die Passagiere zu Geheimtipps, die eben nur Einheimische kennen. Das isländische Expeditionsteam spricht deutsch, neben inkludierten Ausflügen mit den Zodiacs sind auch zahlreiche Touren ins Landesinnere buchbar. Die 10-tägige Reise, die an sieben Terminen von Ende Mai bis Ende August angeboten wird, kostet ab 2.730 Euro p. P. inklusive Flügen, bei Buchung bis zum 30. November gilt in dieser Kategorie ein Frühbucherrabatt von 500,- Euro.

In der Antarktis bietet Polaris Tours insgesamt 14 Reisen mit 54 Abfahrten an. Ein Highlight ist dabei die 16-tägige Expeditionsreise an Bord der Ortelius, die ins Reich der Kaiserpinguine führt. Dabei kommt auch ein Helikopter zum Einsatz, um auf Tafeleisbergen sowie in der Nähe der Pinguinkolonien landen zu können. Rund 4.000 Paare der eindrucksvollen und selten zu beobachtenden Kaiserpinguine brüten bei Snow Hill – ein einzigartiges Erlebnis. Auch Adelie, Zügel- und Eselspinguine sind auf dieser Fahrt ab/bis Ushuaia durch die Drake Passage ins Weddel Meer und Deception Island zu beobachten. Die Expedition zu den Kaiserpinguinen kann ab 11.910 Euro p. P. gebucht werden und beinhaltet bereits alle Flüge und Transfers.

Auch die Sea Spirit fährt im Winter in der Antarktis. Auf der Route der Entdecker geht es ab/bis Ushuaia durch die Drake Passage zu den westlichen Falklandinseln und zur Hauptstadt Port Stanley. Es folgt die Überfahrt durch den Süd-Atlantik nach Südgeorgien und weiter zur Antarktischen Halbinsel, ehe es durch die Drakepassage zurückgeht. Diese Expedition fernab der üblichen Touristenrouten führt, oftmals begleitet von Walen, zu Albatroskolonien, Felsen-, Goldschopf- und Königspinguinen, Seelöwen und vielen anderen einheimischen Tierarten. Südgeorgien besticht durch seine herrliche Bergwelt mit zahlreichen Gletschern, in den Buchten treiben mächtige Eisberge. Die 25-tägige Reise inklusive Flügen und Transfers auf der Sea Spirit mit deutscher Bordsprache und deutschsprachigen Lektoren, die im November 2016 und im Januar 2017 angeboten wird, ist ab 12.970,- Euro p. P. buchbar. Bei Buchung bis zum 30. September gilt in dieser Kategorie ein Frühbucherrabatt von 1.275,- Euro.

Weitere Informationen zu diesen und anderen Expeditionsreisen in die Arktis und Antarktis unter www.polaris-tours.de, per Mail an info@polaris-tours.de oder unter der Telefonnummer 08822 – 948 660.

Polaris Tours ist Deutschlands Spezialveranstalter für Expeditionsreisen in die Arktis und Antarktis. Der Veranstalter aus Oberammergau bietet maximale Naturerlebnisse vorrangig auf kleinen, modernen Expeditionsschiffen mit erfahrener Reiseleitung und Expeditionsteam. Mit Zodiac-Booten bietet Polaris Tours dabei Ausflüge an, die es den Reisenden erlauben, wilde und unberührte Natur hautnah zu erleben. Alle Schiffe sind für Fahrten in den extremen Regionen an Nord- und Südpolarkreis ausgerüstet und eisverstärkt.

Artikel teilen:

Kommentieren: