09.09.2015 - Hohe Nachfrage auf dem deutschen Markt

Kreuzfahrtpreise steigen weiterhin

Wie in den beiden letzten Jahren werden die Preise für Hochsee-Kreuzfahrten um zwei bis drei Prozent steigen. Diese Erhöhung erwartet der Präsident des Verbands der Kreuzfahrtindustrie (CLIA) Deustschland, Michael Ungerer. Im Rahmen der Fachmesse und Kongress Seatrade Europe in Hamburg meinte er, es gebe für die starke Nachfrage auf dem deutschen Markt ein zu geringes Angebot seitens der Reedereien.Über 1,8 Millionen deutsche Gäste waren in 2014 an Bord eines Kreuzfahrtschiffs. Mit einem weltweiten Marktanteil von 28 Prozent hat der deutsche Markt erstmals den britischen – bisher auf Platz zwei nach den USA – abgelöst. Ungerer geht davon aus, dass bereits in 2015 die 2-Millionen-Marke geknackt wird. „Viele spannende Destinationen sowie ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis für jeden Geldbeutel machen diese Reiseform beliebt wie nie. Kreuzfahrten gehören mittlwerweile zum Lifestyle und sind zudem äußerst sicher und komfortabel“, erklärt sich Ungerer den Boom. Bis 2018 sind bereits 29 neue Schiffe in Auftrag gegeben, dafür investieren die Reedereien mehr als 15 Milliarden Euro.

Artikel teilen:

Kommentieren: