07.09.2015 - Bilanz der ersten Schwerpunktreise

Oceanwide Expeditions reinigt die Küste Spitzbergens

Oceanwide Expeditions hat die erste Kreuzfahrt mit dem Schwerpunkt „Reinigung der Küsten in Nordspitzbergen“ vollzogen. Das ist einzigartig in der Kreuzfahrtindustrie. Die 8-tägige Reise in den schwer zugänglichen nördlichen Teil Spitzbergens diente dem Einsammeln vom Meer angespültem Müll entlang der Strände dieser entlegenen Region.Schätzungsweise 13 Kubikmeter Müll wurde von drei Stränden in der Umgebung von Raudfjorden, dem Rijpfjorden und von Mushamna in Woodfjorden entfernt. Jeder dieser Strände wurde von ca. 4-5 Kubikmeter Müll befreit, hauptsächlich Kunststoff unterschiedlicher Herkunft, z.B. Seile, Fischereinetze, und anderes schädliches Treibgut. Der Müll wurde mit tatkräftiger Unterstützung der Passagiere an Bord gebracht, und zur ordnungsgemäßen Entsorgung nach Longyearbyen transportiert. Das Projekt erhielt die Unterstützung des Sysselmannen (norwegische Regierungsvertretung).

Hintergrund

Müll aus dem Meer wird an den Küstenlinien der ganzen Welt angespült. Obwohl die Inselgruppe Spitzbergen sehr weit von jeglichen Industriestandorten entfernt ist , begünstigt der Golfstrom das Anschwemmen vieler Tonnen Müll pro Jahr. In Spitzbergen ist dieser Müll oft sehr gefährlich und verhängnisvoll für dort heimische Rentiere und Eisbären, die sich in den Fischernetzen verfangen und kläglich verhungern. Oceanwide Expeditions wird sich weiterhin dem nachhaltigen Tourismus verpflichten. Reiseveranstalter und Reisebüros können diese Initiative mit Ausschreibung entsprechender Reisen aktiv unterstützen.

Artikel teilen:

Kommentieren: