11.02.2015 - Produktionsstart in der Meyer Werft in Papenburg

Star Cruises mit neuer Schiffsgeneration

Das führende Kreuzfahrtunternehmen im asiatisch-pazifischen Raum, Star Cruises, lässt die zwei Schiffe seiner neuen Generation in der Meyer Werft in Papenburg bauen. Am 9. Februar 2015 hat die Produktion des ersten Neubaus mit dem Namen Genting World, der im Herbst 2016 ausgeliefert werden soll, mit einer Zeremonie begonnen.

„Es ist ein stolzer Moment für uns alle. Die heutige Zeremonie schlägt ein neues Kapitel in der Geschichte von Genting Hong Kong auf und bestätigt nochmals unsere führende Rolle innerhalb des asiatischen Kreuzfahrtsektors“, sagt Tan Sri Lim Kok Thay, CEO vom Mutterkonzern Genting Hong Kong. „Die beiden Schiffe unserer neuen Generation werden eine kontinuierliche Stärkung und Erweiterung unserer Wettbewerbsfähigkeit innerhalb unserer Zielmärkte ermöglichen.“

Die Genting World und ihre zukünftige Schwester werden mit einer Bruttoraumzahl von mehr als 151.000 rund 4.500 Passagiere und 2.000 Crewmitglieder aufnehmen können. Auf 21 Decks werden 1.600 Kabinen untergebracht. Insgesamt sollen jeweils über 30 Restaurants und Bars für ein großes kulinarisches Angebot sorgen. Für die überwiegend asiatischen Gäste wird es auch eine große Auswahl an internationalen Gerichten geben. Allerdings wird eines der Highlights an Bord ein typisch asiatischer Straßen-Nachtmarkt, auf dem die Händler ihre Spezialitäten aus der Region an den Passagier bringen. Außerdem werden die Schiffe über ein modernes Theater, ein großzügiges Spa sowie über einige Wasserrutschen und einen Wasserpark verfügen. Weitere Freizeitangebote werden noch bekanntgegeben.

Über Star Cruises:

Nach der Carnival Corporation & plc und Royal Caribbean Cruises Ltd. Ist Star Cruises das drittgrößte Kreuzfahrtunternehmen der Welt und dominiert den asiatisch-pazifischen Markt. Zum Unternehmen gehören die Marken Norwegian Cruise Line, NCL America und Cruise Ferries. Die Aktien des Unternehmens werden an der Hong Kong Stock Exchange und der Börse von Singapur gehandelt.

Artikel teilen:

Kommentieren: