08.12.2015 - Columbia Cruise Services übernimmt weiterhin das Management

Thomson Cruises verkauft die Island Escape

Thomson Cruises hat die Island Escape an die Cruise Holding Inc. verkauft. Der neue Eigentümer hat Columbia Cruise Services (CCS) mit dem Full Management des Schiffes beauftragt. Aktuell ist das Kreuzfahrtschiff auf dem Weg nach Brest/Frankreich in die Werft. Dort wird sie ihren neuen Namen MS Ocean Gala bekommen. 2009 vertraute Thomson Cruises CCS das technische Management der Island Escape an. Ursprünglich wurde das Schiff 1981 in der Dubigeon Normandie S. A. Werft in Nantes/Frankreich als größtes Fährschiff seiner Zeit gebaut. Nach mehreren Umbaumaßnahmen unter Island Cruises hat sie heute Platz für 1.760 Passagiere und 636 Besatzungsmitglieder.

„Wir sind sehr glücklich, das Schiff in unserem Management zu behalten.“, sagt Olaf Gröger, Direktor von CCS. „Die ex ISLAND ESCAPE, nun OCEAN GALA, ist ein gut erhaltenes und solides Kreuzfahrtschiff. Wir bei CCS haben großes Interesse, das Schiff weiterhin zu managen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Cruise Holding Inc. und blicken gemeinsam in eine vielversprechende Zukunft.“

Columbia erweiterte seine maßgeschneiderten Servicestrukturen innerhalb der Kreuzfahrtindustrie mit der Gründung von Columbia Cruise Services 2014. Rückblickend auf über 30 Jahre Erfahrung in der Kreuzfahrtbranche war es der richtige Zeitpunkt einen ausschließlich auf Kreuzfahrt spezialisierten Dienstleistungsservice anzubieten. Seit Januar 2015 wird das operative Geschäft vom Standort Hamburg geführt, um den Passagier- und Expeditionskreuzfahrtschiff- sowie den Luxusyacht-Markt exklusiv zu betreuen.

Artikel teilen:

Kommentieren: