22.06.2015 - CLIA

Zweites „Port & Destination“-Gipfeltreffen in Hamburg

Vom 9. bis 11. September 2015 findet in Hamburg die Kongressmesse „Seatrade Europe Cruise & River Cruise Convention“ statt, das größte Treffen der Kreuzfahrtbranche in Europa. Im Vorhinein veranstaltet der europäische Dachverband der CLIA Europe (Cruise Line International Association) vom 8. bis 9. September das zweite Gipfeltreffen „Port & Destination“. Nach dem erfolgreichen ersten Gipfeltreffen in Barcelona im vergangenen Jahr wird CLIA Europe seine Veranstaltung nun erstmalig in der Hansestadt abhalten. Ab heute können sich Vertreter der Kreuzfahrtbranche für das Gipfeltreffen anmelden, das um einen weiteren Tag verlängert wurde, um ausreichend Möglichkeit für einen konstruktiven Austausch zu bieten.

Am ersten Tag des „Port & Destination“-Gipfel bietet eine ganztägige Sitzung die Möglichkeit, eine Reihe von aktuellen und grundsätzlichen Themen, die für die Häfen und Reiseziele wichtig sind, zu diskutieren sowie Networking auf höchstem Niveau zu betreiben. Am 9. September wird Teilnehmern die Möglichkeit geboten, One-on-One-Meetings mit hochrangigen Vertretern der Kreuzfahrtreedereien wahrzunehmen. Diese persönlichen Business-Gespräche werden im Vorhinein vereinbart.

„Nach dem ausgebuchten ersten Gipfeltreffen in Barcelona im vergangenen Jahr, freuen wir uns sehr, in diesem Jahr eine zweite Veranstaltung in Hamburg ausrichten zu können. Dadurch erhalten wir die Möglichkeit, viele der von uns im letzten September besprochenen Themen aufzugreifen und zu vertiefen – und, was noch wichtiger ist, den bis dato erreichten Fortschritt zu überprüfen. Wir sind außerdem zuversichtlich, dass sich auf diesem Gipfel neue Gelegenheiten für die Executive Partner sowie die CLIA-Mitgliedsreedereien bieten werden, um auf höchsten Niveau Networking zu betreiben“, sagt Giora Israel, Chairman des Global Port & Destination Committee von CLIA und Senior Vice President für Global Port and Destination Development bei der Carnival Corporation.

Über 24 hochrangige Vertreter von Kreuzfahrtlinien, die 21 unterschiedliche Kreuzfahrtmarken repräsentieren, werden an der Veranstaltung teilnehmen und weitere Anmeldungen werden erwartet. Die teilnehmenden Entscheidungsträger der Kreuzfahrtbranche arbeiten in den Bereichen Hafenbetrieb und ‑entwicklung, Landgänge sowie Routenplanung.

Der „Port & Destination“-Gipfel stellt eine Flaggschiff-Veranstaltung im Kalender des CLIA Executive Partner-Programms dar. Das kürzlich verbesserte internationale Mitgliederprogramm bietet zahlreichen in der Kreuzfahrtbranche tätigen Unternehmen und Organisationen zielgerichtete Wertschöpfungs- und Networking-Möglichkeiten. Die Aktivitäten von CLIA für die Executive Partner zielen vor allem darauf ab, den Interessenvertretern von Häfen und Destinationen, Reiseveranstaltern, Anbietern von technischen Dienstleistungen, Zulieferern sowie gewerblichen Dienstleistern Impulse mitzugeben. Bo Larsen, Vice President for Port Engagement & European Executive Partner Members von CLIA, fügte hinzu: „Um Mehrwert für die Unternehmen und Stakeholder in der Kreuzfahrtbranche bzw. denjenigen, die dazugehören möchten, zu schaffen, bietet das CLIA Executive Partner-Programm eine Plattform an, auf der die Mitglieder die Agenda durch ihre Teilnahme an Workshops, Podiumsdiskussionen und anderen Aktivitäten vorantreiben.”

Anfang dieses Jahres hat CLIA in London neben dem ersten „Port & Destination“-Forum sein erstes „Technical & Regulatory“-Forum für technische und regulatorische Themen veranstaltet.

Im Rahmen des „Port & Destination“-Gipfels am 8. September wird der europäische Dachverband CLIA außerdem Gastgeber für 35 leitende Mitarbeiter der Kreuzfahrtlinien auf seinem jährlichen Cocktailempfang sein.