17.08.2016 - Jungfernfahrt der Majestic Princess in der Saison 2017/18

Neues Flaggschiff von Princess Cruises im Mittelmeer

Mit der Majestic Princess präsentiert sich das jüngste Flottenmitglied in der Saison 2017/18 für nur wenige Wochen im Mittelmeer, ehe es sich in Richtung Asien, dem künftigen Einsatzgebiet, verabschiedet.

Wer das Debüt des 3.560 Passagieren Platz bietenden Princess-Flaggschiffs miterleben möchte, sollte sich gleich für die Premierenfahrt am 4. April 2017 einbuchen. Diese führt in sechs Tagen ab/bis Rom nach Kotor (Montenegro) sowie zur griechischen Insel Korfu (ab 1.044 Euro). Danach bestreitet die Majestic Princess noch drei achttägige Mittelmeer-Kreuzfahrten, bevor sie ab dem 21. Mai mit zahlreichen Stopps bis nach Shanghai kreuzt (49 Nächte ab 5.763 Euro).

Lebendige Vielfalt bieten auch die erstmals ins Programm genommenen zweiwöchigen Kreuzfahrten mit der Caribbean oder der Pacific Princess ab/bis Fort Lauderdale durch die Karibik. Dabei werden vor allem kleinere Inselperlen wie St. Maarten und St. Kitts oder die ABC-Inseln angesteuert. Zudem bieten drei Seetage ausreichend Zeit für Entspannung an Bord (14 Nächte ab 1.584 Euro).

Neu wie diese Reise ist auch die Pazifikpassage der Golden Princess, die in 23 Nächten von Yokohama aus das kanadische Vancouver erreicht. Neben den Aufenthalten in verschiedenen japanischen Städten dürften dabei die Gletscherwelten Alaskas für bleibende Erinnerungen sorgen (ab 2.065 Euro).

Passagiere können hier wie auch während verschiedener anderer Kreuzfahrten auf eine deutschsprachige Bordbetreuung zurückgreifen. Auf ausgewählten Routen gibt es zudem Landausflüge mit deutschsprachiger Führung. Und nicht zuletzt bringt „Princess@Sea“ alle Informationen zu Tagesprogramm, Ausflügen und dem eigenen Bordkonto auf Wunsch und in deutscher Sprache automatisch aufs eigene Mobiltelefon.

Weitere Informationen und Buchung in den Reisebüros sowie auf www.princesscruises.de

Artikel teilen:

Kommentieren: