31.05.2016 - Exotische Ziele auf Fernost-Routen

Princess Cruises reduziert Preise für Asien-Kreuzfahrten

Asiatische Destinationen rücken zunehmend in den Fokus internationaler Kreuzfahrtenanbieter und deren Passagiere. Während die großen Reedereien dabei vor allem das riesige, bis dato kaum erschlossene Marktpotential im Auge haben, schaut die europäische Kundschaft eher auf das aktuelle Routenangebot in Fernost und die sich hieraus ergebenden Alternativen zu Karibik und Mittelmeer.

Und die sind in der Tat lohnenswert. Zumal dann, wenn sich neben exotischen Zielen auch noch Preisreduktionen ergeben. Wie zum Beispiel bei Princess Cruises. Die amerikanische Luxusmarke hat aktuell an einer Reihe von Asienangeboten den Rotstift angesetzt und bietet verschiedene Kreuzfahrten bis April 2017 zu rabattierten Raten.

Darunter auch eine 13-tägige Silvester-Kreuzfahrt (Start am 27. Dezember 2016) ab/bis Singapur an Bord der Diamond Princess. Bei der Fahrt durch die Inselwelten von Indonesien und Malaysia werden Denpasar, Lombok, Penang, Langkawi und Kuala Lumpur angesteuert. Zudem gibt es einen Abstecher auf die thailändische Badeinsel Phuket (ab 1.214 Euro).

Gleich sechs Ländern stattet die Diamond Princess (2.670 Passagiere) auf ihrer großen 18-tägigen Asien-Kreuzfahrt einen Besuch ab. Los geht es am 12. November 2016 in Pekings Hafenstadt Tianjin. Weitere Stationen sind Busan (Südkorea), Nagasaki (Japan), Shanghai und Hongkong (China), Ho Chi Minh-Stadt (Vietnam), Bangkok (Thailand) sowie der Stadtstaat Singapur (ab 1.997 Euro).

Bei dieser sowie weiteren ausgewählten Kreuzfahrten steht eine deutschsprachige Bordbetreuung zur Verfügung.

Weitere reduzierte Angebote unter www.princesscruises.de oder im Reisebüro.

Artikel teilen:

Kommentieren: