28.10.2016 - Baubeginn für das dritte Schiff der Breakaway Plus-Klasse

Stahlschnitt für die Norwegian Bliss

Die internationale Kreuzfahrtreederei Norwegian Cruise Line feierte heute den Stahlschnitt für die speziell für Alaska konzipierte Norwegian Bliss, dem sechzehnten Schiff der Norwegian-Flotte. In Anwesenheit von Vertretern der Reederei und der Meyer Werft wurde im hochmodern ausgestatteten Laserzentrum in Papenburg die erste Stahlplatte geschnitten, was den offiziellen Baubeginn des neuen Schiffes markiert. Der Neubau wird im Frühjahr 2018 ausgeliefert und ist das zwölfte Norwegian Schiff, das von der Meyer Werft gebaut wird. Die erste Stahlplatte wird Teil des ersten von insgesamt 81 Blöcken des neuen Schiffes.

„Wir freuen uns sehr, heute offiziell den Bau der Norwegian Bliss zu beginnen, des sechzehnten und bisher innovativsten Schiffes der Norwegian Cruise Line-Flotte”, so Frank Del Rio, President und Chief Executive Officer der Norwegian Cruise Line Holdings. „Die Norwegian Bliss wird ein einzigartiges Alaska-Kreuzfahrterlebnis bieten, sowohl an Bord als auch an Land, und wir können es kaum erwarten, im Juni 2018 die ersten Gäste an Bord zu begrüßen.”

Die Norwegian Bliss, das dritte Schiff der Breakaway Plus-Klasse, wird als erstes Kreuzfahrtschiff mit speziell auf Alaska ausgerichteten Bordeinrichtungen und Annehmlichkeiten eine einzigartige Destinationserfahrung bieten und das erste Norwegian Schiff sein, das in Seattle Premiere feiert. Das Schiff mit einem Bruttogewicht von etwa 167.800 Tonnen und Platz für 4.000 Gäste in Doppelbelegung wird ab Seattle jeweils samstags vom Pier 66 aus zu 7-Nächte-Alaskakreuzfahrten mit Stopps in Ketchikan, Juneau, Skagway und Victoria, Kanada sowie Vorbeifahrten an Alaskas Gletschern aufbrechen und Gästen ein Alaska-Kreuzfahrterlebnis der Extraklasse bieten. Zudem genießen deutschsprachige Gäste an Bord dank Premium All Inclusive einen entspannten Urlaub, bei dem neben zahlreichen Restaurants und spannendem Entertainment auch eine Vielzahl an Getränken, die Servicepauschale und die Trinkgelder auf die All Inclusive Leistungen im Reisepreis enthalten sind.

Für die Rumpfbemalung zeichnet der Amerikaner Robert Wyland verantwortlich, einer der führenden Künstler auf dem Gebiet der Darstellung der Unterwasserwelt. Das Unternehmen setzt damit seine Tradition fort, den Rumpf seiner Schiffe mit Originalkunstwerken gestalten zu lassen. Im Mittelpunkt des Kunstwerks mit dem Titel „Cruising with the Whales“ stehen eine Buckelwalkuh und ihr Kalb, als Symbol für die Schönheit Alaskas und die Bedeutung ihrer Erhaltung.

Weitere Details zur Norwegian Bliss, deren Kreuzfahrten ab dem kommenden Jahr buchbar sein werden, werden in den kommenden Monaten bekannt gegeben. Kreuzfahrten von Norwegian Cruise Line sind in jedem Reisebüro buchbar sowie über www.ncl.de, www.ncl.at, www.ncl.ch, die Hotline +49 (0)611 36 07 0 oder per E-Mail an reservierung@ncl.com.

Artikel teilen:

Kommentieren: