14.09.2017 - Schnupper-Kreuzfahrt mit dabei

180 neue Routen bei Star Clippers

Star Clippers offeriert ein neues Programm mit 180 Routen. Die wichtigsten Segelreviere sind dabei das Mittelmeer, die Karibik sowie die erst im vergangenen Winter neu aufgenommenen Routen in Asien. Dazu kommen Atlantiküberquerungen, Fahrten durch den Panamakanal und eine Schnupper-Kreuzfahrt auf dem größten Fünf-Mast-Vollschiff der Welt. Das neue Programm von Star Clippers umfasst Reisen bis zum Frühjahr 2019, noch bis Ende Januar 2018 gelten Frühbuchervorteile.

Besuch bei den Filmfestspielen in Cannes und Formel 1 in Monaco

Die Mittelmeerrouten der  Star Clipper und Royal Clipper führen in der Sommersaison 2018 nicht nur zu kleinen Häfen jenseits des maritimen Massentourismus, sondern auch zu Veranstaltungen wie dem Formel 1-Rennen in Monaco oder den Filmfestspielen in Cannes. Die Segelreviere gelten als die schönsten Regionen des Mittelmeers: Amalfiküste, Côte d’Azur, Liparische Inseln, Kroatien, Korsika, Sardinien und Griechenlands Inseln.

Die Karibik-Kreuzfahrten der Star Flyer künftig ohne Kuba

Die Star Flyer sowie der Fünfmaster Royal Clipper eröffnen und beenden die Karibiksaison mit Atlantiküberquerungen: Wie vor mehr als hundert Jahren unter Segeln – so startet die Royal Clipper im April 2018 zu einer 28-tägigen Zeitreise.

Die Karibikrouten der Royal Clipper und Star Flyer reichen von den ABC-Inseln, den Grenadinen- und Windward-Inseln bis zu den British Virgin Islands. An verschiedenen Terminen setzen die beiden Großsegler für Regattafahrten gemeinsam die Segel.

In der kommenden Wintersaison kreuzt der Viermaster Star Flyer zum vorerst letzten Mal vor Havanna. Reeder Mikael Krafft: „In unserem Kuba-Programm bieten wir nicht nur Havanna oder Cienfuegos an der Südküste an, sondern auch kleine, vorgelagerte kubanische Inseln. So können unsere Gäste die Vielfalt Kubas intensiver kennenlernen. Wir steuern mit unseren Schiffen bewusst gegen den Massentourismus auf See. Die ab Weihnachten dieses Jahres noch folgenden fünf Segel-Kreuzfahrten ab Kuba bilden deshalb vorerst den Schlusspunkt.“

Star Clipper setzt ganzjährig in Asien die Segel

Der Viermaster Star Clipper setzt ganzjährig ab Bali, Phuket und Singapur die Segel. In den Sommermonaten stehen ab und bis Bali verschiedene Routen mit Lombok, dem Komodo-Nationalpark oder auch Java auf den Fahrplänen. Die einwöchigen Fahrten können zu einer zweiwöchigen Reise kombiniert werden. Reeder Mikael Krafft zum neuen Asienprogramm: „Die Gewässer Indonesiens sind das ideale Segelrevier für die Star Clipper – traumhaftes Wasser, einsame Buchten, dazu die Mischung aus üppiger Natur mit aktiven Vulkanen und faszinierender Kultur mit Exkursionen zu Tempeln wie dem Weltkulturerbe Borobodur.“

In den Wintermonaten wechselt die 115,5 Meter lange Star Clipper mit Platz für maximal 170 Passagiere das Segelrevier und kreuzt entlang der Küste Thailands und Malaysias. Neben Wassersportprogramm wie Kajak, Windsurfen oder Wasserski, erweitert Star Clippers für alle Asien-Kreuzfahrten das Angebot um Tauchgänge unter Leitung eines Tauchlehrers: Angesprochen werden Anfänger und erfahrene Taucher.

Schnupper-Kreuzfahrt auf dem größten Fünf-Mast-Vollschiff der Welt

Die Royal Clipper bietet zudem mit einer Schnupper-Kreuzfahrt einen Einstieg für einen Urlaub unter weißen Segeln: Der fünftägige Törn startet und endet im Juli 2018 in Roms Hafen Civitavecchia (ab 1.350 Euro pro Person).

Weitere Informationen www.starclippers.com.

Artikel teilen:

Kommentieren: