17.10.2017 - Exkursionen der Seabourn Journeys

Besondere Landreisen vor und nach der Kreuzfahrt

Expeditionen zum Südpool und ins Herz Australiens, um den Gipfel des Denali oder in die Verbotene Stadt: mit den Seabourn Journeys erleben Gäste vor und nach ihren Kreuzfahrten besondere Landreisen. Die fünf bis 13 Tage dauernden Exkursionen fügen sich nahtlos an die Seereisen der Luxus-Reederei an und werden auf ausgewählten Kreuzfahrten 2018 und 2019 angeboten. Erfahrene Reiseleiter begleiten die Gruppen und bringen ihre Gäste in engen Kontakt mit lokaler Kultur und Natur, Geschichte und Gastfreundschaft. Fast alle Angebote werden schon ab zwei Gästen garantiert angeboten und auch der Transfer vom und zum Schiff ist mit den Arrangements bereits organisiert.

Zehn weltweite Reisehighlights sind bereits buchbar:

Auf zum Südpol – „South Pole Quest“ (13 Tage) – Eine Expedition auf den weißen Kontinent: Von der chilenischen Hauptstadt Santiago aus fliegen Gäste über Punta Arena in das Union Glacier Base Camp. Sie wohnen in einem komfortablen Camp und erleben antarktisches Klima und Tierwelt, erkunden Gletscher und Küsten und fliegen an den südlichsten Punkt der Erde. Es gilt eine Mindestzahl von zehn Gästen und eine Höchstzahl von 25 Teilnehmern.

UNESCO Sydney, das Red Centre und das Great Barrier Reef (acht Tage vor der Kreuzfahrt / sieben Tage im Anschluss) – Am heiligen Berg Ayers Rock in die Kultur der Aborigines eintauchen und das Opernhaus von Sydney erleben, im Great Barrier Reef schnorcheln und den von der UNESCO geschützten Daintree National Park erkunden – das achttägige Reiseerlebnis verbindet die Höhepunkte des Kontinents.

Das Erlebnis Denali – „Denali Experience“ (fünf Tage) – Eintauchen in die Wildnis Alaskas, rund um die schneebedeckten Gipfel des Denali Nationalparks: Ein Flug über den Ruth-Gletscher und die Great Gorge Schlucht gehören ebenso zum Programm wie Ausflüge tief in den Park, wo Bären, Wölfe und andere Tiere in unberührten Wäldern und an wilden Flüssen beobachtet werden können. Die Reise findet ab einer Gruppe von zehn Teilnehmern statt. Es gilt eine Mindestzahl von zehn Gästen und eine Höchstzahl von 25 Teilnehmern.

UNESCO-Schätze von China: Peking, Xi’an und Hongkong (sechs Tage) – Verbotene Stadt und Himmelstempel, Chinesische Mauer und Terrakotta-Armee: Seabourn bringt seine Gäste bei dieser Reise zu den UNESCO-Welterbestätten im Reich der Mitte, in uralte Tempelanlagen und auf farbenfrohe Märkte.

UNESCO Südamerika: Rio, Iguazú-Wasserfälle und Buenos Aires (sechs Tage) – Zwei der faszinierendsten Städte Südamerikas stehen am Anfang und Ende der Reise zu den Iguazú-Wasserfällen. Rund um das von der UNESCO als Welterbe geschützte Naturwunder erleben die Reisenden die Kraft der Wassermassen. Die Städtetouren drehen sich um die berühmten Highlights – von der Christo-Statue über die Copacabana in Rio bis zum Tangokurs im Café de los Angelitos in Argentiniens Hauptstadt.

UNESCO Kambodscha: Phnom Penh und die Tempel von Angkor (sechs Tage) – Tempel, Pagoden und authentische Küche bilden den Mittelpunkt dieser Reise – mit einem Helikopter-Rundflug über Angkor Wat als Höhepunkt.

Myanmar: Rangun, Tempel von Bagan und Inle-See (acht Tage vor der Kreuzfahrt / sieben Tage im Anschluss) – Yangon, die Tempel von Bagan und den Inle Lake erkunden Seabourn Gäste mit diesem Reiseprogramm. Absolutes Highlight: eine Fahrt im Heißluftballon, zu Füßen Tausende goldener Stupas.

Unesco-Schmuckstücke von Peru: Lima, Cuzco und Machu Picchu (acht Tage vor der Kreuzfahrt / sieben Tage im Anschluss) – Lima, Cuzco und Machu Picchu sind einige der Stationen dieser Seabourn Journey und verbinden Inka-Tradition mit dem flirrenden Charme der modernen Hauptstadt.

Das Goldene UNESCO-Dreieck Indiens: der Tadsch Mahal und Jaipur (sechs Tage) – Delhi, Agra und Jaipur – hier erleben Gäste den Facettenreichtum Indiens. Ein traditionelles Dinner in der eleganten Residenz einer lokalen Familie gehört ebenso dazu wie eine Elefantensafari und ein Besuch im berühmten Windpalast Hawa Mahal.

Südafrika: Kapstadt und Krügerpark-Safarilodge (acht Tage vor der Kreuzfahrt / sieben Tage im Anschluss) – Luxus und Abenteuer gehören gleichermaßen zu dieser Reise, die Weinproben und botanische Gärten in Südafrikas bunter Hauptstadt mit einem Ausflug auf die Gefängnisinsel Robben Island und einer Safari durch den Krüger Nationalpark kombiniert. Hier wohnen Reisende in einer spektakulären Lodge über dem N‘wanetsi River und beobachten Leoparden und Löwen, Nashörner, Elefanten und Nilpferde.

Artikel teilen:

Kommentieren: