19.09.2017 - Neues vom Columbus Cruise Center

Ende der Kreuzfahrtsaison am CCCB naht

Die Kreuzfahrtsaison 2017 neigt sich dem Ende zu und beim Columbus Cruise Center Bremerhaven gibt es einige Neuerungen. Diese beinhalten die Zertifizierung des CCCB sowie die Begrüßung neuer Mitarbeiter/Innen.

Höhepunkt der Kreuzfahrtsaison war der Vierer-Anlauf am 7. September 2017: MS Amadea, MS Albatros und MS Artania lagen gemeinsam mit MS Costa Magica an der Columbuskaje. Den Anfang machte MS Amadea um 6.45 Uhr, ihr folgte MS Costa Magica um 7.30 Uhr. MS Albatros und MS Artania vervollständigten das Quartett dann um 8.15 Uhr und 9.00 Uhr. Insgesamt begrüßte das CCCB an diesem Tag in Bremerhaven fast 8.000 Passagiere, davon ca. 2.800 Gäste im Transit von MS Costa Magica, die Ausflüge nach Bremen und Bremerhaven unternahmen. 5.400 Gäste beendeten beziehungsweise begannen Ihre Kreuzfahrt an diesem Tage in der Seestadt.

Neben einigen Einzelanläufen bis Oktober erwartet das CCCB am 23. September 2017 nochmal 3 Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig an der Columbuskaje – MS Amadea des Bonner Reiseveranstalter Phoenix Reisen, MS Astor von Transocean Kreuzfahrten sowie das amerikanische Luxuskreuzfahrtschiff MS Seven Seas Navigator der Reederei Regent Seven Seas Cruises.

CCCB begrüßt vier neue Mitarbeiter/Innen

Laura Lüers, die bereits seit Mai das Team verstärkt, und Laura Peters kümmern sich zukünftig gemeinsam um das Terminalmanagement und übernehmen damit die Aufgaben von Christin Reisenauer, die sich in Elternzeit befindet. Volker Beckmann ergänzt im Bereich Leitung Schiffsabfertigung das Team um Wilfried Probst und Nele Scheland. Pya Töwe begann ihre Ausbildung zum 1. August 2017 und wird das gesamte Team in den nächsten drei Jahren begleiten, um Ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement zu absolvieren.

CCCB erhält Zertifizierung ihrer Dienstleistungen

Dem Team vom CCCB wurde vom Bremer Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen die Zertifizierungsurkunde für die Auszeichnung ihrer Dienstleistung durch „Servicequalität Deutschland“ übergeben.

Servicequalität Deutschland ist das führende deutsche Qualitätssiegel für Dienstleistungen in der Touristik. Das CCCB ist damit das erste derart zertifizierte Kreuzfahrt-Terminal Deutschlands. Das Bewusstsein aller Mitarbeiter wird durch die laufenden Zertifizierungsmaßnahmen und anschließenden Qualitätsüberprüfungen gestärkt. Des Weiteren gewährleistet die Zertifizierung eine dauerhafte und gleichbleibende Dienstleistungsqualität durch ständige Überprüfungen. Malaike Schlereth, ehemalige Terminalmanagerin des CCCB, führte das Team durch den Zertifizierungsprozess und wird als Qualitätsbeauftrage an diesem Thema stetig weiter arbeiten.

Artikel teilen:

Kommentieren: