04.09.2017 - Kreuzfahrtevents werden zum Branchentreffpunkt

Hamburg startet in internationale Kreuzfahrtwoche

Hamburg, die Kreuzfahrtmetropole an der Elbe ist weiter im Aufwind: Immer mehr Kreuzfahrtschiffe laufen in den Hamburger Hafen ein oder starten ihre Routen von hier. In diesem Jahr werden über 200 Anläufe von 44 Kreuzfahrtschiffen und 26 unterschiedlichen Reedereien mit insgesamt 800.000 Passagieren erwartet, darunter sechs Erstanläufe. Zum Vergleich: 2009 waren es noch weniger als 100 Anläufe. Zudem findet in der Hansestadt die internationale Kreuzfahrtwoche statt.

Seatrade Europe 2017: Branchentreffpunkt der Kreuzfahrtindustrie

Den Auftakt macht die Seatrade Europe, Cruise & River Cruise Convention vom 6. bis 8. September 2017 auf dem Gelände der Hamburg Messe. Zu Europas wichtigster Fachmesse für die Kreuzfahrtindustrie hat sich die Branche angekündigt: Anastassiadis, Dingle, Eichhorn, McCarthy, Meier, Pojer, Vogel. „Es ist wieder einmal gelungen, die wichtigsten Vertreter der Branche auf die Seatrade Europe zu holen. Die Veranstaltung passt hervorragend in das Portfolio der Hamburg Messe und Congress GmbH und unterstreicht zusammen mit der Weltleitmesse SMM unsere Spitzenposition im Bereich maritimer Industriemessen“, sagt Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH, im Vorfeld der Fachmesse.

Brexit vs. Kreuzfahrtboom?

Der Urlaub auf dem Meer boomt wie nie zuvor. Das weltweite Passagiervolumen steigt von aktuell 25 Millionen auf 40 Millionen Kreuzfahrtreisenden im Jahr 2030. In Zeiten des Booms hat die Kreuzfahrtbranche aber auch Herausforderungen zu meistern. In den Konferenzen diskutieren Branchenvertreter aus Wissenschaft und Industrie aktuelle Themen: Die Auswirkungen des Brexit auf die europäische Kreuzfahrtindustrie, Green Shipping und neue Herausforderungen für Häfen und Destinationen.

Mehr als 250 Aussteller aus 50 Nationen präsentieren ihre Produktinnovationen und Dienstleistungen – darunter Werften, Schiffsausrüster, Lebensmittel- und Getränkehersteller, Klassifikationsgesellschaften, Kreuzfahrthäfen, Schiffsmakler. In dem Newcomers´ Pavillon stellen sich Unternehmen vor, die sich neu in Richtung Kreuz- und Flusskreuzschifffahrt orientieren, den Einstieg in das Kreuzfahrtgeschäft anstreben und erste Kontakte mit den Reedereien herstellen wollen. Als einzige Messe ihrer Art deckt die Seatrade Europe auch den Bereich Flusskreuzfahrt ab.

Rekord: Hamburg Cruise Days mit elf Schiffen

Direkt im Anschluss an die Seatrade Europe bilden die Hamburg Cruise Days, vom 8. bis 10. September 2017, den  Abschluss der Kreuzfahrtwoche. Das beliebte maritime Publikums-Event findet zum sechsten Mal statt und wird erneut Hunderttausende aus dem In- und Ausland an die Hamburger Hafenkante locken. Künstlerische Klammer ist ein Lichtkunstwerk, bei dem der Hamburger Hafen blau illuminiert wird und sich in eine riesige Showbühne verwandelt.

Die Bedeutung der Hamburg Cruise Days für die Branche ist kontinuierlich gewachsen – und mit ihr das Engagement der Reedereien auf dem Event. Elf Kreuzfahrtschiffe werden bei den diesjährigen Hamburg Cruise Days erwartet: ein neuer Rekord. Mit dabei sind AIDAprima (AIDA Cruises), MSC Preziosa (MSC Kreuzfahrten), Europa und Europa 2 (Hapag-Lloyd Cruises), Mein Schiff 3 (TUI Cruises), Albatros und Amadea (Phoenix Reisen), Norwegian Jade (Norwegian Cruise Line), Silver Wind (Silversea Cruises) sowie die Flusskreuzfahrtschiffe Sans Souci (Plantours) und Katharina von Bora (nicko cruises Flussreisen). .

Weitere Informationen gibt es unter https://www.seatrade-europe.com/ und http://www.hamburgcruisedays.de/.