10.01.2017 - Exotische Reisen 2017

Jubiläumsjahr der Hamburg

In ihrem Jubiläumsjahr ist die Hamburg auf vielfältigen Routen unterwegs. Unter anderem die Antarktis, der Panamakanal, Grönland, die Great Lakes, Kuba, der Amazonas, südliche Paradiese und nördliche Expeditionen stehen auf dem Programm. Fünf Jahre lang kreuzt die Hamburg nun bereits unter der Plantours-Flagge und hat sich in dieser Zeit als Spezialistin für exotische Zielgebiete etabliert.

Nachdem der Jahresbeginn für die Hamburg mit zwei ausgebuchten Antarktis-Touren begann, folgt in Kürze ein weiteres Highlight für Kreuzfahrt-Fans: der Panamakanal. Kurzfristig gibt es für den 29. Januar 2017 durch Stornierungen wieder wenige freie Kabinen. Zum Beispiel die Außenkabinenkategorie 7 für 6.049 Euro pro Person, inklusive Hin- und Rückflug ab/bis München oder ab/bis Frankfurt am Main.

Aufgrund hoher Nachfrage hat Plantours Kreuzfahrten zudem in 2017 die Termine der beliebtesten Ziele verdoppelt. Dazu zählen die zehntägigen Grönland-Intensivreisen im August sowie 18-tägige Kreuzfahrten auf den Großen Seen Nordamerikas. Ein Must-have für viele Gäste ist derzeit Kuba. Fünf Termine warten auf die Hamburg-Kreuzfahrer, um die charmante Insel ab November 2017 aus der Schiffsperspektive zu entdecken.

Am 30. Dezember erreicht die Hamburg Macapá an der Mündung des Amazonas und wagt im Anschluss, ab 2. oder 31. Januar 2018, die 4.000 kilometerlange Fahrt durch den faszinierenden Dschungel. Das wird ein Flussabenteuer ganz ohne Schleusen und weit über Manaus hinaus mit Kurs auf Iquitos in Peru.

„2017 wird so exotisch wie nie. Durch Schiffspassagen mit Seltenheitswert schaffen wir auch mit kleinem Schiff unvergessliche Erlebnisse und wecken starke Emotionen“, so Geschäftsführer Oliver Steuber.

Artikel teilen:

Kommentieren: