08.11.2017 - Neues Mitglied im Team

Peter Jurgilewitsch wechselt zu Hansa Touristik

Hansa Touristik, eines der wenigen familiengeführten deutschen Kreuzfahrtunternehmen startet im April 2018 mit MS Ocean Majesty die Sommersaison mit einem neuen Kreuzfahrtdirektor. Peter Jurgilewitsch ist vielen Kreuzfahrtfans in guter Erinnerung, da er auf eine weltweite langjährige Erfahrung zurückblickt. 1998 begann er als Kreuzfahrtdirektor auf MS Deutschland und fuhr in den letzten Jahren als Lektor auf MS Europa und MS Europa 2.

Zur Sommersaison übernimmt Peter Jurgilewitsch die Position auf dem Klassiker. MS Ocean Majesty Gäste können sich auf verschiedene Routen mit einer Kombination aus kleinen, individuellen Hafenstädten und touristischen Highlights freuen. Der Focus des Programms 2018 liegt auf dem Nordland mit den deutschen Abfahrthäfen Hamburg, Kiel und Bremerhaven. Die Höhepunkte des Baltikums mit Kaliningrad und den Hansestädten Danzig, Riga, Tallinn sowie 2 Tagen St. Petersburg gehören ebenso zum Programm von MS Ocean Majesty wie der nördlichste Punkt Europas, das Nordkap. Aufgrund ihrer Größe fährt MS Ocean Majesty in Norwegen die Innenpassage. Ebenso kommen die Gäste in den Genuss der Passage des Trollfjordes sowie dem Besuch der Lofoten. Der Höhepunkt der Saison ist die 21-tägige Kreuzfahrt ab/bis Hamburg zum „Arktischen Polarsommer nach Grönland und Island“. Individuelle Routen wie „Rund um Island“ mit 7 isländischen Häfen oder „Zu Gast in England, Irland & Schottland“ mit der Einfahrt auf der Themse und der Durchfahrt der Tower Bridge  sind mit dabei. Neu im Programm 2018 ist die Route „Rund um Irland“ auf den Spuren der Wikinger. Im September nimmt MS Ocean Majesty Kurs auf das Mittelmeer mit der Passage durch den Kanal von Korinth und im Oktober führt die Route nach Israel und Ägypten und beendet damit die Saison.

DieOcean Majesty verfügt über ein modernes Konzept und maritime Atmosphäre. An Bord stehen dem Gast wahlweise ein à-la-carte- und ein Buffetrestaurant mit je einer langen, offenen Tischzeit ohne Aufpreis zur Verfügung.

Programme wie das „Nachtcafé auf See“, verschiedene Künstler sowie ausgewählte „Alles-Inklusive-Reisen“ stehen mit auf dem Programm.

Deutsch als Bordsprache, Tischwein und Tafelwasser inklusive in allen Restaurants sowie Vorträge zu Land und Leuten gehören auch mit zum Angebot.