11.09.2017 - Bau eines neuen Schiffes

Silversea Cruises beauftragt erneut Fincantieri

Silversea Cruises und Fincantieri haben einen Vertrag in Höhe von 310 Millionen Euro über den Bau eines neuen Luxuskreuzfahrtschiffes, das die inhabergeführte Flotte im Jahr 2020 erweitern soll, unterzeichnet.

Das neue Schiff mit dem vorläufigen Namen „Silver Moon” wird ein Schwesterschiff der Silver Muse sein, die im April dieses Jahres von der Werft in Sestri Ponente (Genua) ausgeliefert wurde. Mit 40,700 Bruttoregistertonnen und einer Kapazität für bis zu 596 Gäste, wird sie die  Intimität kleiner Schiffe und die Großzügigkeit des weitläufigen Suitencharakters, welche das Silversea Erlebnis prägen, weiterführen.

Der Neubau wird die Silversea Flotte auf zehn Schiffe vergrößern. Unter den selbstverpflichtenden Auflagen des Schiffes sticht ganz besonders das “Green star 3 Design” heraus. Es wird angewandt für Einheiten, die designt, gebaut und ausgestattet werden, um Luft- und Wasserverschmutzung zu vermeiden. Des Weiteren wurden die „COMF-NOISE A PAX” und „COMF-NOISE B CREW” im Hinblick auf die Geräuschpegelreduzierung auf dem Schiff getestet.

Manfredi Lefebvre d’Ovidio, Vorstandsvorsitzender von Silversea, kommentiert: „Motiviert vom großen Lob, das unsere Gäste der Silver Muse aussprechen, sind wir glücklich, den Erfolg unseres Flaggschiffs mit einem Schwesterschiff fortzuführen, das uns auch dem Traum meines Vaters, von einer Flotte mit zwölf Schiffen, näher bringt. Wir sind stolz darauf, einzigartige Erlebnisse in der Luxuskreuzfahrt zu kreieren und mehr als glücklich mit Fincantieri erneut einen Partner zu haben, der sein Expertenwissen im Bau von Luxusschiffen mit uns gemeinsam dazu einsetzt, unsere Flotte weiterzuentwickeln und zu vergrößern.“

Giuseppe Bono, CEO von Fincantieri, dazu: “Uns verbindet eine vertrauensvolle Partnerschaft mit Silversea, die bereits vor vielen Jahren begann und mit dieser wichtigen Bestellung heute weitergeführt wird. Wir sind sehr froh, ein neues Schiff für die Flotte bauen zu dürfen, insbesondere eines, das an ein solches Erfolgsprojekt wie die Silver Muse anknüpft, auf die wir über alle Maßen stolz sind.“

Bono ergänzt: „Das oberste Luxussegment bestätigt auch nach dem Höhepunkt der letzten Jahre mit Aufträgen wie diesem die Wichtigkeit des Segments und Fincantieri konnte erneut beweisen, die unbestritten führende Werft in diesem prestigeträchtigen Nischenmarkt zu sein“.

Fincantieri hat von 1990 bis heute 78 Kreuzfahrtschiffe gebaut während weitere 31 aktuell in den Werften der Gruppe entworfen oder gebaut werden.