29.09.2017 - Unterstützung der nachhaltigen Entwicklungsziele

Tallink Silja serviert MSC-zertifizierte Meeresfrüchte

Alle Kreuzfahrtschiffe von Tallink Silja, die zwischen Helsinki und Stockholm sowie zwischen Turku und Stockholm verkehren, die Silja Serenade, die Silja Symphony, die Baltic Princess und die Galaxy, sowie das Tallink-Kreuzfahrtschiff Silja Europa auf der Route Helsinki-Tallinn bieten ihren Kunden nun nachhaltige und rückverfolgbare MSC-zertifizierte Garnelen und Heringe an. Rund 160 Tonnen Garnelen und 22 Tonnen Hering werden auf den Kreuzfahrtschiffen serviert. Diese Zertifizierung stellt sicher, dass die Gäste in den Restaurants dieser Schiffe Meeresfrüchte genießen können, die aus nachhaltiger Fischerei stammen und vom Teller bis zum Ozean rückverfolgt werden können.

„Tallink Silja setzt daran, seine Waren aus nachhaltigen Quellen zu beziehen und seinen Kunden optimale Produkte zu bieten”, erklärt Marika Nöjd, Communications Director bei Tallink Silja in Finnland. „Das MSC-Zertifikat ist das weltweit anerkannteste Umweltzertifikat für nachhaltig gefangene Meeresfrüchte. Die auf unseren Schiffen erfolgte MSC-Produktkettenzertifizierung ist daher ein natürlicher Schritt auf unserem Weg hin zu mehr Nachhaltigkeit. In Zukunft möchten wir die MSC-Zertifizierung für alle unsere Schiffe erhalten, die auf der Ostsee verkehrend.“

„Es ist eine tolle Nachricht, dass Tallink Silja die weltweit erste MSC-zertifizierte Kreuzfahrtlinie sein wird“, freut sich Minna Epps, MSC-Programmdirektorin für die Ostseeregion. „Dieses Unternehmen ermutigt die Fischereiindustrie und andere Unternehmen zu verantwortungsvollem Handeln. Um SDG 14 zu erreichen, benötigen wir weitere Zusagen von Unternehmen, nur rückverfolgbaren und nachhaltig gefangenen Fisch zu beziehen.“

Die erste MSC-Produktkettenzertifizierung dieser Kreuzfahrtschiffe ist ein deutlicher Schritt nach vorne in Sachen nachhaltige Meeresfrüchte. MSC-zertifizierte Fischereien werden laufend kontrolliert und müssen sich jährlichen Überwachungsaudits unterziehen. Außerdem werden sie alle fünf Jahre neu bewertet. Seit dem Jahr 2000 wurden von MSC-zertifizierten Fischereien mehr als 1.200 Verbesserungen bei den Fangpraktiken und dem Umweltmanagement eingeführt.

„Im Allgemeinen ist die Situation der Fischbestände alarmierend. Der WWF rät dazu, dass sowohl Einzelhändler als auch Restaurants importierte Fischereiprodukte durch MSC-zertifizierte Alternativen ersetzen sollten“, so Matti Ovaska, Schutzexperte bei WWF Finnland. „Es ist wirklich wunderbar, dass Tallink Silja die Initiative ergreift und im weltweiten Kreuzfahrtsektor zum Vorreiter in Sachen nachhaltige Fischereierzeugnisse wird.“

Marine Stewardship Council (MSC) ist eine internationale gemeinnützige Organisation. Das MSC-Umweltsiegel auf einem Meeresfrüchteprodukt bedeutet, dass:

  • es aus einer Wildfang-Fischerei stammt, die nach dem wissenschaftlich fundierten Standard zu ökologisch nachhaltiger Fischerei des MSC unabhängig zertifiziert wurde.
  • es vollständig bis zu einer nachhaltigen Quelle rückverfolgbar ist.
Artikel teilen:

Kommentieren: