21.04.2017 - Fürst Albert II. von Monaco als Gast mit dabei

Taufe und Jungfernfahrt der Silver Muse

Mit hochkarätigen Gästen wie Fürst Albert II. von Monaco wurde am 19. April 2017 das neue Flaggschiff von Silversea Cruises, die Silver Muse, in der Kulisse der Côte d’Azur getauft. Taufpatin ist die Tochter des Chairmans, Costanza Lefebvre D`Ovidio de Cluniers.

Für Entertainment sorgte der CBS Moderator Peter Greenberg, sowie das allbekannte Symphonieorchester Roms. Neben Manfredi Lefebvre d’Ovidio, Silversea Chairman, Roberto Martinoli, Silversea CEO, und mehreren monegassischen Amtsträgern beehrte Fürst Albert II. von Monaco die Taufzeremonie und besichtigte das neue Schiff. Die Silver Muse begab sich im Anschluss an die Zeremonie mit 60 VIP und 500 weiteren Gästen auf die offizielle Jungfernfahrt, welche in Monte Carlo startete und nach 13 Tagen im  Hafen von Nizza enden wird.

Während seiner Teilnahme an der Taufzeremonie erklärte Fürst Albert II. von Monaco: „Im Namen des Fürstentums Monaco möchte ich die Silver Muse, Ihre Mannschaft und Passagiere herzlich willkommen heißen. Sie repräsentiert die nächste Generation an Kreuzfahrtschiffen, die auf Kraftstoffeffizienz und energiesparende Technologien setzen. Wir teilen mit der Reederei Silversea gemeinsame Werte und Prinzipien hinsichtlich Umweltpraktiken und der Weiterentwicklung nachhaltiger Geschäftstätigkeiten. Der Schutz der Meere ist eine entscheidende Priorität, die wir für künftige Generationen wahren müssen.

Manfredi Lefebvre d’Ovidio, Vorstandsvorsitzender von Silversea sagte: „Das enge Band zwischen Silversea und dem Fürstentum von Monaco spiegelt nicht nur unsere Verbundenheit zu dieser wunderschönen Region wider, sondern auch zu der Geschichte und den Werten, die Teil von uns sind. Silversea, als italienisches Unternehmen in Familienbesitz, wird seine Passion immer mit dem Fürstentum teilen und gemeinsam weiterentwickeln. Als Heimat von Silversea war Monaco selbstverständlich die erste Wahl für die Taufe unseres neuen Flaggschiffs, der Silver Muse, und es macht uns sehr glücklich, diesen Meilenstein mit den Einwohnern und Gästen des Fürstentums teilen zu können.“

Roberto Martinoli, CEO von Silversea Cruises erklärte: „Silversea steht für außerordentliche Qualität und Reisen, die langwährende Erinnerungen an außergewöhnliche und berührende Erlebnisse schaffen. Da wir weiterhin in unsere gesamte Flotte investieren, gibt die Silver Muse Gästen einen ersten Vorgeschmack, auf das was noch kommen wird. Sie steht für eine Evolution der Handschrift von Silversea, die das Unternehmen von den Wettbewerbern klar unterscheidet. Mit acht Restaurants an Bord, die 28 unterschiedliche Arten von kulinarischen Erlebnissen offerieren, definiert die Silver Muse die Kunst der Gastronomie auf Hoher See neu. Mit weiteren Open-Air-Bereichen und State-of-the-Art-Einrichtungen sind wir sicher, dass neue sowie auch Stammgäste unvergessliche Momente an Bord erleben werden.“

Die Silver Muse bietet Platz an Bord für rund 596 Gäste und besitzt mehr Restaurants als jedes andere Luxuskreuzfahrtschiff: Mit acht  Lokalitäten, darunter das exklusive Relais & ChateauxRestaurant, La Dame, präsentiert die Silver Muse ein erstklassiges, Gourmetangebot auf See. In den übrigen Restaurants wird ebenfalls eine kulinarische Vielfalt auf hohem Niveau geboten. So verschmelzen beispielsweise in der exotischen Atmosphäre des Restaurants Indochine Aromen und Düfte des gesamten asiatischen Kontinents. Weiter bietet das Atlantide ein großartiges Speiseerlebnis und verkörpert das Beste, was das Meer zu bieten hat. Eine Hommage an die italienischen Wurzeln von Silversea ist das neue Restaurant Spaccanapoli — eine klassische Pizzeria al fresco, mit eigens gebautem, traditionellem Ofen.

Artikel teilen:

Kommentieren: