15.09.2017 - Hafen an der lettischen Westküste

Ventspils als neue Kreuzfahrtdestination

Der Hafen Ventspils, geografisch günstig an der lettischen Westküste gelegen, ist eine neue Destination für internationale Kreuzfahrer. Ventspils kann von Kreuzfahrtschiffen ohne Umwege angelaufen werden.

Bisher hat der Hafen vor allem die verschiedensten Güterarten, Container- und RoRo Schiffe abgefertigt. Der NNVT – Noord Natie Ventspils Terminal wurde im Jahr 2000 gebaut, wobei der Passagierterminal 2006 errichtet wurde. Dieser kann problemlos Schiffe bis 240 Meter Länge abwickeln. Der Terminal liegt nur einen Kilometer von der offenen See entfernt, was für die Reedereien sehr positiv ist.

Als ganzjährig eisfreier Hafen war die ehemalige Hansestadt unter dem Namen Windau das Tor zum Westen für das Russische Reich. Die Destination bietet eine große Anzahl von Landausflügen in die Altstadt. In direkter Nähe zum Terminal gibt es viele Musik-Festivals sowie Sportveranstaltungen. Ein Besuch der lettischen Hauptstadt ist in zwei Stunden möglich. Die Infrastruktur des Terminals ist nach den internationalen Standards für Kreuzfahrtschiffe ausgerüstet. Jährlich werden mehr als 100 000 Passagiere, vor allem im Fährverkehr der Stena Line Nynäsham/Stockholm abgefertigt.

Artikel teilen:

Kommentieren: