18.09.2017 - Neubau passiert Ems

World Dream verlässt Meyer Werft

Die World Dream von Dream Cruises hat unlängst den Papenburger Werfthafen verlassen und die Emsüberführung Richtung Nordsee abgeschlossen. Die Passage der World Dream über die Ems erfolgte mit Unterstützung des Emssperrwerkes. Weitere Informationen zur Funktion und zum Betrieb des Sperrwerkes gibt es unter www.nlwkn.niedersachsen.de.

Die Überführung des Schiffes wurde erneut vom Team der Lotsenbrüderschaft Emden durchgeführt. Die Emslotsen haben auch in den Vorjahren die Schiffe der Meyer Werft überführt. Das gesamte Überführungsteam trainierte dieses Manöver am computergesteuerten Simulator in Wageningen (Niederlande), um so noch besser vorbereitet zu sein.

Auch die World Dream legte die Emsfahrt in Richtung Nordsee rückwärts zurück. Diese Art der Überführung hat sich aufgrund der besseren Manövrierfähigkeit bewährt.

Das mit 151.300 BRZ vermessene Kreuzfahrtschiff ist das zweite Schiff dieser Baureihe. Nach der Endausrüstung sowie den technischen Erprobungen in Eemshaven wird die World Dream Ende Oktober 2017 in Bremerhaven an die Reederei abgeliefert.

Artikel teilen:

Kommentieren: