01.08.2018 - Royal Caribbean im Luxus-Segment

Kauf von Silversea Cruises abgeschlossen

Manfredi Lefebvre d’Ovidio (l.) und Richard D. Fain (r.)

Silversea Cruises aus dem ultra-luxuriösem und Expeditionskreuzfahrt-Segment ist nun offiziell Teil der Royal Caribbean Cruises-Familie. Die Unternehmen verkündeten, der Erwerb von zwei Dritteln der Silversea-Anteile durch RCL, nachdem die finale Bestätigung der Aufsichtsbehörden erfolgte. Die Investition verbindet zwei führende Akteure in der Kreuzfahrt-Industrie und bereichert das Portfolio von RCL in allen entscheidenden Markt-Segmenten.

“Wir sind stolz, Silverseas branchenführendes Team in der RCL Familie offiziell zu begrüßen,“ konstatiert Richard D. Fain, Chairman und CEO of Royal Caribbean Cruises Ltd. “Dies ist eine aufregende Kombination und wir können die Zusammenarbeit mit Manfredi, Roberto und dem gesamten Team kaum erwarten, um zusammen Silversea auf ein noch höheres Level zu heben.“

Die Aufsichtsbehörden gaben grünes Licht für den Kauf von 66,7 Prozent der Silversea Cruises Anteile durch Royal Caribbean, basierend auf einem Unternehmenswert von 2 Milliarden U.S.-Dollar. Manfredi Lefebvre d’Ovidio bleibt Executive Chairman von Silversea und behält 33,3 Prozent der Anteile.

„Wir freuen uns, Teil der Royal Caribbean Familie zu werden, und sind bereit dieses nächste Kapitel aufzuschlagen –und Part eines Marktführers zu sein, der wie kein anderer das künftige Wachstum von Silversea unterstützt“ sagte Lefebvre. “Diese Partnerschaft ermöglicht uns, unsere Vision des unbestrittenen Marktführers im Ultra-Luxus-Segment und bei Expeditionsreisen weiter zu verfolgen, während wir unsere Gäste auf dem Weg zu mehr als 1.000 Destinationen an Board der weltweit luxuriösesten Schiffe nehmen.“

Die Unternehmen haben darüber hinaus Project Invictus vorgestellt – eine mehrjährige Initiative, um Silverseas ultra-luxuriösen Angebot auf das nächste Level zu heben. Project Invictus erhöht das Angebot von Produkt-Upgrades bis zu umfassenden Renovierungen der Silversea-Flotte. “Unser Ziel ist es, unsere bereits starke Führungsposition mit aufregenden Upgrades zu intensivieren und so unsere Gäste zu begeistern,” ergänzt Roberto Martinoli, Silversea CEO.

Die ersten Invictus Verbesserungen starten mit der Silver Muse ab dem 19. August, wo es fortan ein noch verbessertes Champagner- und Kaviar-Angebot geben wird. Direkt im Anschluss werden dieses und weitere Angebote auf die gesamt Flotte ausgeweitet. Dies wird auf eine Vielfalt an weiteren Angeboten an Bord ausgeweitet und stärkt Silverseas Ruf als Anbieter von luxuriösen Kreuzfahrten.

Silverseas wachsende Flotte an ultra-luxuriösen Schiffen wird ebenfalls aufgewertet. Die geplante Renovierung der Silver Whisper im Dezember 2018 wird umfassender als ursprünglich erwartet und beinhaltet Nachrüstung der Gäste-Suiten. Darüber hinaus geht auch Silverseas Silver Wind ins Trockendock im Dezember 2018. Beide Schiffe werden nach dem überspannenden Plan der “Musification” überarbeitet. Die Renovierungen werden inspiriert vom Design der erfolgreichen Silver Muse. Komplettiert wird das der Plan, nachdem die Silver Shadow ins Trockendock geht.

Mit dem Zugang von Silversea besteht die RCL Markenwelt aus Royal Caribbean International, Celebrity Cruises, Azamara Club Cruises, TUI Cruises und Pullmantur Cruceros. Die Royal Caribbean Cruises Ltd. Flotte zählt nun 59 Schiffe mit weiteren 15 Schiffen in der Entwicklung.

J.P. Morgan Securities LLC handelte als finanzieller Berater von RCL und fungierte als leitender Abwickler der Fremdfinanzierung hinsichtlich jener Transaktion.

Artikel teilen:

Kommentieren: