26.06.2018 - Klassik-Gesangswettbewerb auf der Europa

Klassik-Gesangswettbewerb auf der Europa

Von links: Jurypräsident Michael Schade, Bariton Mikolaj Trabka, Kapitän Mark Behrend

„Stella Maris 2018“: Sechs Nachwuchstalente internationaler Opernhäuser traten beim diesjährigen Gesangswettbewerb an Bord der Europa in den Genres Oper, Lied und Oratorium gegeneinander an. Eine Jury rund um Michael Schade, Kammersänger und Artistic Director von „Stella Maris“, beurteilte das Können der Kandidaten und vergab drei Preise. Darüber hinaus entschieden die Gäste über den Gewinner des mit 15.000 Euro dotierten und von Hapag-Lloyd Cruises gestifteten Musik-Förderpreises. Ausgetragen wurde der Gesangswettbewerb auf einer 14-tägigen Kreuzfahrt von Bilbao nach Hamburg.

Die Gäste der Europa wählten Bariton Mikolaj Trabka von der Oper Frankfurt als Gewinner des mit 15.000 Euro dotierten Publikumspreises. Darüber hinaus erhielt die Sopranistin von der Canadian Opera Company, Danika Lorèn, ein Testrecording mit der Deutschen Grammophon und Mezzosopranistin Valentina Stadler von den Salzburger Festspielen wurde mit einem Gastengagement an der Staatsoper Hamburg ausgezeichnet. Ein Gastengagement an der Semperoper Dresden ging an Carolina Lippo, Sopranistin des Theater an der Wien.

Die Preisverleihung erfolgte im Rahmen einer feierlichen Gala im Theater des Luxusschiffes. Die Fachjury bestand aus dem Juryvorsitzenden Michael Schade, Kammersänger und Artistic Director von „Stella Maris“, Ronald Adler, Intendant der Semperoper Dresden, Tillmann Wiegand, Künstlerischer Betriebsdirektor der Hamburgischen Staatsoper und Sid McLauchlan, Executive Producer der Deutschen Grammophon.

An drei Abenden erlebten die Gäste Auftritte der Kandidaten der Salzburger Festspiele, der Lyric Opera of Chigaco, der Royal Opera Covent Garden, der Canadian Opera Company, der Oper Frankfurt und des Theater an der Wien.

Stella Maris 2019: Von Kiel nach Hamburg, 2.-14. September 2019 (12 Tage), über Stockholm, Helsinki, St. Petersburg, Tallin, Riga und Danzig, ab 5.311 Euro pro Person

Weitere Informationen zur Reise gibt es hier.

Artikel teilen:

Kommentieren: