07.09.2018 - Siebte Ausgabe der Full Metal Cruise

Metalheads erobern die schottischen Highlands

Heute geht die siebte Ausgabe der lautesten Kreuzfahrt Europas in Bremerhaven zu Ende. Meist schien die Sonne auf dem Pooldeck der Mein Schiff 3, doch auch ein Regengebiet konnte das Metal-Festival auf der Nordsee nicht stoppen – die Crew auf der Brücke navigierte einfach um die Schauer herum und sicherte so auch am zweiten Seetag den Dragonforce-Auftritt am Pool.

Auf der Reise von Bremerhaven nach Invergordon/Schottland und Newcastle upon Tyne/England feierten erstmalig rund 2.500 Metalheads mit auf die Route abgestimmten Schottland/England-Sets: So heizten die deutschen Metal Urgesteine Grave Digger aus den Alben „Tunes of War“, „Excalibur“, „The Clans will rise again“ und „Best of Set“ ein. Eisbrecher aus Bayern starteten mit schwarzen Tönen und harten Riffs auf dem Pooldeck, Rose Tattoo rockte die Nordsee. Die Folk-Piraten Mr. Hurley & Die Pulveraffen, Gitarrenvirtuose Uli Jon Roth, die Akustikband Versengold sowie Full Metal Cruise Maskottchen Mambo Kurt brachten die Metal-Fans auf Kurs Großbritannien in Stimmung.

Die Mein Schiff 3 war auf die kulinarischen Bedürfnisse der Metaller vorbereitet. Der Konsum der knapp 2.500 Metalheads auf der Reise nach Schottland und England bewegte sich im gewohnten Rahmen: 15.955 Liter Bier, 2.383 Flaschen Weißwein, 620 Flaschen Rum und Tequilla, 1.000 Kilo Bratwürste für Currywurst, 400 Liter Ketchup, 25.000 frische Eier, 500 Kilo Eis und 1.000 Kilo Pommes Frites.

Punkt 11 Uhr endet heute die siebte Ausgabe Full Metal Cruise. Direkt danach geht es auf der Mein Schiff 3 weiter: Die Fans von Fury in the Slaughterhouse & Friends steigen auf und feiern vier Nächte mit einer der erfolgreichsten deutschen Rockbands in Westeuropa.

Artikel teilen:

Kommentieren: