10.03.2018 - Stuttgarter Unternehmen auf der ITB

Neuheiten bei nicko cruises für 2018 und 2019

Anlässlich der ITB in Berlin, Leitmesse und Konjunkturbarometer der Branche, stellt der Stuttgarter Spezialist für Kreuzfahrten sein Winterprogramm 2018 vor. Darüber hinaus gibt  nicko cruises bereits eine Vorschau auf das Programm der Fluss-Saison 2019. Bis Sonntag heißt nicko cruises in Halle 25 am Stand 165 Besucher willkommen und lädt herzlich dazu ein, am nicko-Gewinnspiel teilzunehmen.

Auch diesen Winter nimmt der Stuttgarter Reiseveranstalter seine Gäste wieder mit auf Donau, Rhein und den Douro. So kreuzt MS Douro Cruiser beispielsweise über Weihnachten und Silvester jeweils acht Tage mit entsprechendem Festtagsprogramm auf dem portugiesischen Fluss. Bei der Reise über den Jahreswechsel ist optional eine Verlängerung in Lissabon buchbar.

Die Winterreisen auf dem Rhein finden in diesem Jahr auf dem Flotten-Neuzugang Rhein Symphonie statt. Nicht nur bei den Festtagsreisen genießen Gäste das winterliche Flair auf dem Flussschiff der Kategorie nicko modern. Zusätzlich werden viertägige Adventsreisen ab Köln nach Amsterdam bzw. nach Rüdesheim und Koblenz angeboten. Aufgrund der hohen Nachfrage sind im Januar 2019 außerdem vier Termine für das Krimi total Dinner inklusive Übernachtung geplant.

Auf der Donau sind in der kommenden Wintersaison gleich zwei Schiffe ab Passau im Einsatz: Zusätzlich zur klassischen Bellissima sind die fünftägigen Adventsfahrten, die siebentägigen Weihnachtsreisen und die neuntägigen Silvesterreisen auch mit dem Neubau nickoVision buchbar.

Produktneuheiten Saison 2019

Für 2019 hält nicko cruises viele Neuigkeiten bereit. Die Vielfalt auf der Donau in Bezug auf Reiselänge und Routen bleibt bestehen: Im Angebot sind Kurzreisen mit einer Dauer von vier Tagen sowie bis zu 17-tägige Reisen von Passau ins Donaudelta und zurück.

Quer durch Europa geht es in der kommenden Saison mit MS Maxima: Auf der 29-tägigen Flussreise ab Passau kreuzt das Schiff zunächst südwärts über Wien, Belgrad und das Eiserne Tor zum Donaudelta. Flussaufwärts passiert das Schiff die Metropolen Budapest und Bratislava. Am Ufer des Rhein-Main-Donau-Kanals liegen bekannte Häfen wie Nürnberg, Bamberg oder Würzburg. Zu den Höhepunkten zählen die Städte Frankfurt und Mainz sowie das Mittelrheintal. Ebenso wenig fehlen dürfen die rheinische Metropole Köln und die Touristenmagneten in Holland wie Amsterdam, Rotterdam und Nijmegen. Die Gäste reisen ganz getreu dem Motto „Viel erleben. Bequem genießen“, ohne lästiges Kofferschleppen. Die Europareise durch acht Länder endet in Köln.

Auf dem Rhein und seinen Nebenflüssen ist in der nächsten Fluss-Saison noch mehr Routenvielfalt geplant: Das Boutique-Schiff Casanova wird zusätzlich zur traditionellen Route zwischen Stuttgart und Saarbrücken 2019 auch zwischen der saarländischen Landeshauptstadt und Köln kreuzen.

Blumenliebhaber kommen auf der achttägigen Tulpenkreuzfahrt mit MS Rhein Symphonie, dem Schwesterschiff von MS Rhein Melodie, auf ihre Kosten. Gäste können auf dieser Tour einen ganzen Tag im Tulpenparadies Keukenhof verbringen und die Blumenpracht genießen.

Neue Schiffe und zusätzliche Termine in Kroatien und Russland

Für 2019 werden in Kroatien die Kapazitäten nochmals ausgebaut und im Vergleich zu 2018 mehr als verdoppelt: Zusätzlich zur Dalmatia bietet der Neuzugang im Yachtstil, Maliante, des Schiffstyps nicko classic Platz für 36 Passagiere. Die Route zwischen Zadar und Dubrovnik, die sich auch als 14-tägige Rundreise kombinieren lässt, wird an 27 Terminen angeboten.

Aufgrund steigender Nachfrage wird der Stuttgarter Spezialist zudem für Kreuzfahrten zwischen Moskau und St. Petersburg die Kapazitäten erweitern und das Gruppengeschäft ausbauen.

Eventkreuzfahrten sind im Portfolio von nicko cruises bereits ein fester Bestandteil. So wird es auch im kommenden Jahr beispielsweise wieder Flusskreuzfahrten zu „Rhein in Flammen“ geben. Der Stuttgarter Veranstalter wird zudem bei den Cruise Days in Hamburg wieder vor Ort sein.

Weitere Informationen zum Angebot von nicko cruises erhalten interessierte Reisebüros unter der Agentur-Hotline Tel.: +49 (0) 711 / 24 89 80 555 oder auf der Webseite unter www.gemeinsamaufkurs.de.

Artikel teilen:

Kommentieren: