06.12.2018 - Unterwegs mit dem Bayerischen Pilgerbüro

Pilgerkreuzfahrt auf Rhône und Saône

Erstmalig im Programm des Bayerischen Pilgerbüros bietet die achttägige Reise  ab 16. Oktober bis 23. Oktober 2019 ein Angebot für Weinliebhaber, Geschichtsinteressierte und Fans romantischer Natur. Neben Kultur und Kulinarik entführt die Reise auch an spirituelle Orte, gibt Zeit zum Innehalten und zum Besinnen. Die Pilgerkreuzfahrt ist somit ein weiteres Highlight im neuen Programm des Bayerischen Pilgerbüros, welches einziger Anbieter von Kreuzfahrten dieser Art ist. Auf dem eigens gecharterten Schiff wird die Gemeinschaft durch die Erlebnisse des vielfältig zusammengestellten Programms zur Familie. Alle Ausflüge sind inklusive.

Los geht es mit dem Bus ab München nach Lyon, wo das Zuhause der nächsten Woche wartet: die Bijou du Rhône. Saône aufwärts führt der Weg in die Weinregion Burgund. Nach dem Eröffnungsgottesdienst an Bord geht es an Land in idyllische Kathedralen und das berühmte Musée Roulin. Am nächsten Tag werden im Örtchen Santenay verschiedene Weine der Region verkostet. In der burgundischen Kleinstadt Beaune erwartet die Urlauber das farbenprächtige Hôtel-Dieu aus dem 15. Jahrhundert. Der nächste Tag steht ganz im Zeichen romanischer Gotteshäuser, wie eine der schönsten Kirchen des Burgunds, St. Martin oder das ehemalige spätgotische Kloster Brou. Abends wird von Trévoux abgelegt, über die Rhône geht es durch die Provence in die ehemalige Bischofsstadt Viviers.

Entlang der Adèche-Schlucht präsentieren sich zahlreiche im Kalkgebierge geformte Grotten. Wer Viviers erkunden möchte, schließt sich einem Spaziergang ins hoch gelegene La Garde-Adhémar an. Ein süßer Abstecher in die Nougatfabrik rundet diesen Ausflug ab. Die Bijou du Rhône bringt die Reisenden weiter nach Arles, wo am fünften Tag Anker gesetzt wird. Die Besichtigung eines Gräberfeldes ist ebenso spannend wie St. Trophime, die zu den kunstvollsten Kirchen in der Provence zählt. Wer lieber die romantische Natur vor Ort genießen möchte, spaziert im Naturpark Alpilles durch Olivenhaine hin zu Ausgrabungsstätten in idyllischen Dörfern. St. Rémy lädt zum Verweilen ein, bevor es auf dem Schiff weiter nach Avignon geht. Hier steht am nächsten Tag der Besuch der Zisterzienserabtei von Sénanque, umgeben von Lavendelfeldern ebenso auf dem Programm wie eine heilige Messe, der berühmte Papstpalast und der Aussichtspunkt Rocher-des-Domes, der den Blick auf die vielbesungene Brücke von Avignon freigibt. Alternativ bietet das Programm die Besichtigung archäologischer Überreste aus dem 1. und 2. Jh. n. Chr., lockt auf den durch die Tour de France berühmten Mont Ventoux, fasziniert mit dem malerischen Ferienort Malaucène und führt nach Châteauneuf-du-Pape, wo es wieder an Bord nach Lyon geht. In der Wallfahrtsbasilika Notre-Dame-de-Fourvière wird der gemeinsame Abschlussgottesdienst gefeiert, bevor die Reisenden wieder in die Heimat zurückfahren.

Das individuelle Programm des Bayerischen Pilgerbüros findet von 16. Oktober bis 23. Oktober 2019 statt. Wer bis zum 31. Januar 2019 bucht kommt in den Genuss eines Frühbucher-Rabattes von 75 Euro und zahlt somit ab 1.870 Euro statt ab 1.945 Euro pro Person in der Zweibettkabine inklusive Vollpension. Ebenso sind alle Ausflüge und die Reiseleitung im Preis enthalten. Nähere Informationen gibt es unter www.pilgerreisen.de oder der Telefonnummer 089-545811-33.

 

Artikel teilen:

Kommentieren: