06.12.2018 - Neuer Segelantrieb wird auf der Le Ponant getestet

Ponant und Chantiers de l’Atlantique kooperieren

Die französische Kreuzfahrtreederei Ponant und die Werft Chantiers de l’Atlantique, ein weltweit führendes Schiffbauunternehmen, haben sich zusammengetan, um das innovative Solid Sail-System zu testen. Seit Ende Oktober wird das revolutionäre Segelsystem an Bord der Dreimaster-Kreuzfahrtyacht Le Ponant getestet. Dieses hatte Chantiers de l’Atlantique zum ersten Mal im Rahmen des Segelschiffprojektes Silenseas vor zwei Jahren vorgestellt.

Das Konzept basiert auf zwei Patenten, die 2009 und 2017 für den neuen Segeltyp von der Werft eingereicht wurden. Das aus Glasfaser-, Kohlefaser- und Epoxidharz-Paneelen und einem Carbon-Lamellenrahmen bestehende feste Segel soll den antriebsabhängigen Energieverbrauch und damit die Umweltbelastung erheblich reduzieren. Im Oktober wurden bei einem technischen Stopp in Marseille feste Segel von mehr als 300 Quadratmetern auf der 89 Meter langen Le Ponant installiert. Ein Jahr wird dieses innovative Konzept an Bord des Segelschiffes getestet. Zuvor hatten Chantiers de l’Atlantique und der Vendée-Globe-Veteran Jean Le Cam bereits erste Tests mit einem kleineren Segel an seinem Einrumpfboot durchgeführt.

Artikel teilen:

Kommentieren: