16.04.2018 - Neues Schiff der Pinnacle Class

Reisen mit Nieuw Statendam jetzt buchbar

Holland America Lines neuestes Schiff, die Nieuw Statendam, wird derzeit in der italienischen Fincantieri Werft gebaut und im Dezember 2018 in Dienst gestellt. Ihre erste große Reise ist die Atlantik-Überfahrt von Rom nach Fort Lauderdale. Danach verbringt sie ihre Premieren-Saison mit drei- bis zehntägigen Kreuzfahrten ab Fort Lauderdale durch die Karibik. Schon im April 2019 kommt sie zurück nach Europa und zu ihrem europäischen Heimathafen in Amsterdam.

Von hier aus werden sieben und 14-tägige landschaftlich und kulturell reizvolle Kreuzfahrten durch Nord und Ostsee angeboten: 14 Tage Norwegen im Sommer beispielsweise – bis hoch zum Nordkap und mit acht Anläufen in den schönsten norwegischen Fjorden; oder 14-tägige Ostseekreuzfahrten mit Anläufen unter anderem in St. Petersburg, Tallinn und Helsinki. Ein weiteres Kreuzfahrt-Highlight ist die Umrundung der Britischen Inseln mit einem Übernacht-Aufenthalt in Edinburgh und Besuch des Edinburgh Military Tattoo, einem weiteren Übernacht-Aufenthalt in Reykjavik sowie Stopps in Isafjordur und Akureyri auf Island. Ab September 2019 kreuzt die Nieuw Statendam dann bis Ende Oktober durchs östliche und westliche Mittelmeer, bevor sie wieder in die Karibik wechselt. Alle Kreuzfahrten mit der Nieuw Statendam sind bereits buchbar unter www.hollandamerica.com.

Atrium

Die Nieuw Statendam ist nach ihrem Schwesterschiff, der Koningsdam, das zweite Schiff der Pinnacle Class von Holland America Line. Beide Schiffe sind zwar baugleich, aber, so Holland America Line Präsident Orlando Ashford, „bei jedem neuen Schiff fließt natürlich das Gäste-Feedback mit ein.“ So sind die Suiten auf der Nieuw Statedam noch geräumiger, die Familienkabinen bieten noch mehr Freiraum durch eine veränderte Raumkonzeption, und die Neptun Lounge für die Suitengäste wurde erweitert. Mit 912 Verandah Staterooms und Suiten hat die Nieuw Statendam außerdem mehr private Veranden als ihr Schwesterschiff.

Verandah Stateroom

Schon vor 120 Jahren gab es die erste „Statendam“ von Holland America Line. Der Neubau wird das sechste Schiff sein, das diesen Namen trägt. Ergänzt um den Bestandteil „Nieuw“ schlägt der Name eine Brücke zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

 

Artikel teilen:

Kommentieren: