03.12.2018 - Vorbereitung auf die Antarktis-Saison

Silversea-Expeditionsteam trainiert in den Anden

Vor Beginn der Antarktis-Saison verbrachten zwölf Mitglieder des Expeditionsteams von Silversea vier Tage in den chilenischen Anden, um sich auf die Antarktis-Saison vorzubereiten. Zwischen dem 29. Oktober und 3. November nahmen die Expeditionsspezialisten an verschiedenen Schulungsaktivitäten teil, um ihre Kompetenzen weiterzuentwickeln und das Angebot für die Silversea-Gäste zu bereichern. In der zehnten Saison der Reisen in die Antarktis investiert die Kreuzfahrtgesellschaft enorm in das Training und die Weiterbildung des kompetenten Expeditionsteams.

Das Programm umfasste vier Tage und drei Nächte Camping mit kompetenzorientiertem Lernen und Führungsentwicklung. Neben einem anspruchsvollen Hochseilgarten, Workshops zum Thema Eis und Schnee, Orientierungs- und Wegfindungskursen, einem Auffrischungskurs zur Notfallversorgung in abgelegenen Gebieten und einem Evakuierungsszenario im Notfall lockerten mehrere Teambuilding-Aktivitäten das Programm auf.

Das actionreiche Programm, das in der Nähe des atemberaubenden chilenischen Naturdenkmals El Morado stattfand, war eine sehr anspruchsvolle, kompetenzorientierte und praktische Lernerfahrung und Führungsbildungsmassnahme in großer Höhe. Nach dem Campen in der Wildnis, Übungen zur medizinischen Notfallversorgung und dem Auffrischen der Eis- und Schneekompetenzen gingen die Teammitglieder wieder ihre eigenen Wege. Sie sind gut auf die Antarktis vorbereitet und freuen sich darauf, die Gäste der Silversea-Expeditionen an Bord zu begrüßen. Von den zwölf Expeditionsexperten, die am Training teilnahmen, gingen acht vor Beginn der Antarktis-Saison an Bord der Silver Explorer.

„Dieses Trainingscamp vor Beginn der Antarktis-Saison, das die Reiseerfahrung unserer Expeditionsgäste in dieser Region bereichern soll, war ein großer Erfolg“, erklärt Kit van Wagner, Silversea Director of Expedition Training and Staff Development. „Dieses Training beweist, dass Silversea bestrebt ist, die Grenzen von Expeditionskreuzfahrten weiter zu verschieben. Das branchenführende Expeditionsteam von Silversea bietet Vorträge und Workshops an Bord und leitet die Exkursionen an den jeweiligen Destinationen. Durch Trainingslager wie diese erweitern die Experten ihr Wissen und können unseren Gästen ein noch besseres Erlebnis bieten.“

Die Kompetenzen des Expeditionsteams von Silversea werden auf zahlreichen intensiven Reisen in die Antarktis in die Praxis umgesetzt, beispielsweise auf folgenden Routen:

1925 – Von Buenos Aires nach Ushuaia

Die Silver Cloud läutet die Antarktis-Saison 2019 ein. Sie macht sich am 24. November von der lebhaften Stadt Buenos Aires auf den Weg nach Ushuaia. Diese 16-tägige Reise mit einer einzigartigen Route bringt den Gästen die authentischen Schönheit der Antarktis näher. Dabei wird das luxuriöseste Expeditionsschiff Puerto Madryn, New Island, West Point Island, Stanley, die Elefanteninsel, den Antarctic-Sund, die Antarktische Halbinsel, die Südlichen Shetlandinseln und die Drakestraße ansteuern. Während dieser intensiven Tour durch die Antarktis können die Gäste unter anderem Pinguine und andere eindrucksvolle Tiere beobachten, den Ort besuchen, wo Sir Ernest Shackleton und seine Männer vier Monate lang gestrandet waren, und mit Zodiacs um riesige Eisberge fahren. Die Preise beginnen bei 13.230 Euro pro Person bei Doppelbelegung inklusive zehn Prozent Frühbucherbonus.

1927 – Von Ushuaia nach Ushuaia

Ab 20. Dezember 2019 zeigt die Silver Cloud ihren Gästen auf dieser 15-tägigen Rundreise von Ushuaia zahlreiche Highlights der Antarktis und bietet eine unvergessliche Weihnachts- und Silvesterfeier im eisigen Wunderland. Nach einem Tag auf See erreichen die Gäste West Point Island. Von dort reisen sie zur Saunders Island, nach Stanley, zur Elefanteninsel, zum Antarctic-Sund, zur Antarktischen Halbinsel, zu den Südlichen Shetlandinseln und zur Drakestraße. Diese eindrucksvolle Route mit unglaublichen Erfahrungen auf der Antarktischen Halbinsel, den Falklandinseln und in Südgeorgien verspricht eine unvergessliche Expedition. Die Preise beginnen bei 14.940 Euro pro Person bei Doppelbelegung inklusive zehn Prozent Frühbucherbonus.

7004 – Von Ushuaia nach Ushuaia

An Bord des familiären Schiffes Silver Explorer durchqueren die Gäste die legendäre Drakestraße, um die Antarktische Halbinsel auf dieser klassischen 12-tägigen Rundreise zu erkunden. Die Reise beginnt am 21. Februar 2020 und bringt die Gäste über die Drakestraße zum Antarctic-Sund, bevor sie die Antarktische Halbinsel und die Südlichen Shetlandinseln anlaufen und danach wieder über die Drakestraße nach Ushuaia zurückkehren. Vier Übernachtungen auf der Antarktischen Halbinsel geben den Gästen die Möglichkeit, die Zodiacs zu Wasser zu lassen, um Pinguinkolonien, Robben, Wale und seltene Vögel, Tafeleisberge und historische Stätten zu besuchen. Die Preise beginnen bei 12.060 Euro pro Person bei Doppelbelegung.

An Bord der Expeditionsschiffe können die Gäste der Kreuzfahrtgesellschaft zu den entlegensten Orten der Welt in höchstem Luxus reisen. Neben Vorträgen an Bord und Landausflügen, die im Preis inbegriffen sind, werden die Gäste mit Suiten mit Meerblick, erstklassiger Küche und einem individuellen Butlerservice verwöhnt. Bereichert wird die Erfahrung durch All-Inclusive-Leistungen wie kostenlose Premiumweine und Spirituosen, Kaffeespezialitäten, Wasser, Säfte und Softdrinks, die auf dem gesamten Schiff zur Verfügung stehen, eine Minibar in der Suite, die mit den Lieblingsgetränken der Gäste aufgefüllt wird, einen 24-Stunden-Speiseservice in der Suite und unbegrenztes kostenloses WLAN (vom Standort abhängig).

Artikel teilen:

Kommentieren: