04.10.2018 - Neue gemeinnützige Kooperationen

Umweltengagement von SeaTrek

Seit mittlerweile 18 Monaten arbeitet SeaTrek Sailing Adventures mit der auf Bali ansässigen gemeinnützigen Organisation Kopernik zusammen, um umweltfreundliche Energietechnologien für die abgelegensten indonesischen Gemeinden bereitzustellen. Nach der erfolgreichen Kooperation positioniert sich SeaTrek nun weiter als engagiertes, umweltorientiertes Unternehmen.

Bereits vor mehr als 30 Jahren hat SeaTrek Pionierarbeit in Indonesien geleistet und exklusive Kreuzfahrten mit Expeditionscharakter angeboten. In Zusammenarbeit mit Kopernik sorgt das Unternehmen für die Bereitstellung von Wasserfiltern und Solarlampen und hat so das Leben vieler Menschen in den entlegensten Winkeln des Landes nachhaltig verbessert.

Das Meer und die lokalen Gemeinden des Archipels sind für das Unternehmen Geschäftsgrundlage und Verantwortlichkeit zugleich. Das Bewusstsein darüber, dass die Verschmutzung durch Plastikmüll eine der größten Bedrohungen darstellt, ist nur ein Beispiel und so ergreift SeaTrek aktiv Maßnahmen zur Erhaltung des einzigartigen marinen Lebensraums.

Seit kurzem arbeitet SeaTrek mit Indigo V zusammen, einer Organisation, die Bürgerwissenschaften fördert und Teilnehmer ermutigt, sich an wissenschaftlicher Forschung zu beteiligen, indem sie Mikro-Kunststoffe und mikroskopische Biota sammeln während sie auf dem Ozean unterwegs sind. Die Ombak Putih, einer der beiden traditionellen Motorsegler von SeaTrek Sailing Adventures, ist nun mit einem nachhaltig betriebenen Auto-Sampling-Gerät von Indigo V ausgestattet, das Mikroplastik aus dem Meer filtert. Die Gäste an Bord können mitwirken, indem sie das Filtrat sammeln und die Auswirkungen des Plastikmülls auf unsere Umwelt unmittelbar selbst erleben. Im Rahmen eines weltweiten Programms werden die gesammelten Daten an die Zentrale von Indigo V übermittelt und helfen so, die Menge an Plastik im Ozean und den „Fußabdruck“ der Verursacher zu identifizieren.

Frank Hyde, Geschäftsführer von SeaTrek Sailing Adventures, ist außerdem stolz darauf, verkünden zu können, dass das Unternehmen kürzlich mit drei von fünf „Seesternen“ im Signing Blue Programm des WWF akkreditiert wurde und so nachweislich mit Rücksicht auf das langfristige Wohlergehen der Gemeinden und natürlichen Lebensräumen im Fahrgebiet der Schiffe geführt wird.

SeaTrek ist nicht nur selbst aktiv, sondern unterstützt auch verschiedene Nichtregierungsorganisationen, die sich für den Umweltschutz einsetzen, mit Sponsoring. So spendet das Unternehmen Kabinenplätze für Auktionen z.B. für Water1st International, die U.S. Wildlife Trafficking Alliance and CREST (Center for Responsible Travel).

Das Engagement erstreckt sich desweiteren auch auf elementarste Dinge: SeaTrek unterstützt die Bemühungen der lokalen Bevölkerung ihren Lebensraum zu schützen, beispielsweise bei der Rettung von Palmendieben, den größten Landkrabben unserer Erde, vor Wilderern auf abgelegenen Inseln. Und nicht zuletzt, indem indonesische Guides die Gäste von SeaTrek zum Beispiel zu den Paradiesvögeln in den Wäldern des Archipels bringen. Diese lokalen Helden verkörpern die Verantwortung für den Schutz lokaler Ressourcen mehr als jeder andere und zeigen ihren Landsleuten, dass Flora und Fauna lebend viel mehr wert sind als tot und dass sie ihre Arbeitsplätze und ihr Auskommen sichern können, indem sie die wunderbare Natur, die sie umgibt, erhalten.

Das Ziel von SeaTrek Sailing Adventures ist es, dass ihre Gäste zu Botschaftern für den Naturschutz werden, um gemeinsam zu einer besseren, nachhaltigeren Welt beizutragen.

Artikel teilen:

Kommentieren: