12.03.2019 - Hapag-Lloyd Flugreise ab Hamburg über Rom nach Asien

Mit dem Privatjet zu heiligen Orten

Privatjet Albert Ballin bringt die Gäste von Hapag-Lloyd Cruises Ende des Jahres 2019 von Hamburg über Rom nach Afrika und Asien. Die Gäste erwartet eine Auswahl an heiligen Orten des Christentums, Hinduismus, Buddhismus, von Naturreligionen und des Islams. Wolfgang Peters und Dr. Dr. Volker Gebhardt begleiten die Reise.

Die Reise zu den heiligen Orten beginnt in Rom. Hier erhalten die Gäste exklusiven Zutritt in die Vatikanischen Museen und die Sixtinische Kapelle. Die Reise führt weiter nach Lalibea. Im „Jerusalem Äthiopiens“, das als christlicher Wallfahrtsort gilt, schauen sich die Gäste einige der insgesamt elf Felsenkirchen an, die weltweit bekannt sind. Der nächste Stopp ist die Heimat der Massai, Ngorongoro in Tansania, wo die Reisenden das Nomadenvolk in einem traditionellen Dorf hautnah erleben und mehr über deren uralten Naturglauben erfahren. Von Afrika aus steuert Privatjet Albert Ballin Asien an. In Varanasi, der heiligen Stätte des Hinduismus, können die Reisenden während einer Bootsfahrt auf dem Ganges die Zeremonien und Rituale der Einwohner beobachten. Im UNESCO-Welterbe Angkor, wo sich die Religionen Buddhismus und Hinduismus zu Zeiten der Khmer vereinten, steht passend dazu ein eigens inszeniertes Tempeldinner auf dem Programm. Ein Tagesstopp bringt die Gäste anschließend nach Rangun, wo sie unter anderem bei einem Besuch der Shwedagon-Pagode den Buddhismus erleben.

Die 16-tägige Reise endet in Abu Dhabi. Bevor die Gäste die Heimreise antreten, erhalten sie Einblicke in die islamische Kultur und besichtigen die größte Moschee der Region, die Scheich-Zayid-Moschee.

Privatjetreise „Heilige Orte“, 19.11.2019 – 4.12.2019 (16 Tage) von Hamburg über Rom/Italien, Lalibea/ Äthiopien, Ngorongoro/ Tansania, Varanasi/Indien, Siem Reap/Kambodscha, Rangun/Myanmar, Abu Dhabi/ Ver. Arab. Emirate. 64.800 Euro/77‘760 CHF pro Person im Doppelzimmer.

Artikel teilen:

Kommentieren: