Tallink Silja: Passagierrekord im Juli 2019

Die Tallink Grupp hat ihre Passagier- und Frachttransportstatistik für Juli 2019 veröffentlicht, der zufolge das Unternehmen gleich drei Rekorde zu vermelden hat: die Tallink Grupp hat im dritten Monat in Folge 2019 eine Rekordzahl an Passagieren befördert, eine Rekordzahl an Passagieren für den Monat Juli und die höchste Zahl Anzahl der Passagiere in einem Monat je in der Unternehmensgeschichte. Die Gesamtzahl der Passagiere, die im Juli auf allen Strecken des Unternehmens befördert wurden, betrug 1.238.871, was einem Zuwachs von 1,2% gegenüber dem gleichen Monat im Jahr 2018 entspricht.

Laut den veröffentlichten Statistiken stieg die Anzahl der Passagiere im Juli 2019 auf allen Strecken des Unternehmens. Zusätzlich zu dem Gesamtrekord an beförderten Passagieren stellte das Unternehmen jedoch auch einen neuen Passagierrekord für einen Monat auf der Strecke zwischen Estland und Schweden, wo 119.398 Passagiere befördert wurden sowie auf der Strecke Lettland-Schweden, auf der im Juli insgesamt 97.756 Passagiere befördert wurden.

Mit 29.967 beförderten Ladungseinheiten im Juli 2019 stellte das Unternehmen einen neuen Rekord für die Anzahl der in einem Monat beförderten Ladungseinheiten auf. Dies entspricht einer Steigerung von 1,1% gegenüber dem Vorjahresmonat. Obwohl dies kein Rekordwert ist, stieg auch die Zahl der von der Gesellschaft beförderten Personenkraftwagen im Juli dieses Jahres. Es wurden auf allen Strecken der Gesellschaft 155.297 Fahrzeuge befördert, was einem Anstieg von 1% im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht.

Die Passagierstatistik für Juli zeigt interessanterweise, dass die Schiffe der Tallink Grupp allein im Juli Staatsangehörige aus über 170 Ländern und Regionen der Welt befördert haben, darunter Passagiere aus exotischen Ländern und Regionen wie Neukaledonien, Guyana, Laos, Brunei und El Salvador, Mongolei und vielen anderen. Obwohl die meisten Passagiere des Unternehmens nach wie vor aus den Heimatmärkten von Tallink Grupp in Finnland, Schweden, Estland und Lettland kommen, steigt die Zahl der asiatischen Passagiere, die die Dienste des Unternehmens in Anspruch nehmen, ähnlich wie in den Vorjahren. Darüber hinaus steigt jedoch auch die Zahl der Passagiere aus anderen europäischen Ländern, wobei die Zahl der Deutschen, Italiener, Franzosen und Briten unter den Europäern am stärksten zunimmt.

„Wir haben hart daran gearbeitet, dass der Höhepunkt der Hochsaison – der Monat Juli – für uns so erfolgreich wie möglich ist. Alle Schiffserneuerungen zu Beginn des Jahres, der starke Fokus auf Verbesserungen des Kundenservice, optimiertes und erweitertes Angebot und Upgrades, um unseren Kunden auf Reisen den größtmöglichen Komfort und die bestmögliche Erfahrung zu bieten, haben uns zu diesem Rekordergebnis verholfen“, sagte Paavo Nõgene, CEO von Tallink Grupp.

„Es ist großartig zu sehen, dass das Interesse an Reisen und Kreuzfahrten auf der Ostsee in Europa wie in Asien in den letzten Jahren zunimmt und dass unsere Schiffe Kunden aus allen Teilen der Welt anziehen. Die Hochsaison ist jedoch noch nicht vorbei. Wir werden weiterhin konzentriert daran arbeiten, die Erwartungen zu übertreffen“, fügte Nõgene hinzu.

Artikel teilen:

Kommentieren: