Costa Concordia

Das westliche Mittelmeer ist das Revier der „Costa Concordia“ während der gesamten Sommersaison 2012. Dabei stehen von April bis November 2012 insgesamt 33 Abfahrtstermine zur Wahl. Von Savona geht es innerhalb von sieben Tagen in die katalanische Metropole Barcelona und weiter nach Palma de Mallorca, La Valetta, Catania und Neapel.

Getränke-Option „Ultra All Inclusive“ bleibt unverändert

Auch auf den neuen Mittelmeer-Routen bietet Costa die neue Getränkeoption „Ultra All Inclusive“ an. Sie ermöglicht den Gästen auf allen Kreuzfahrten aus dem Katalog 2012 unbeschwerten Genuss ihrer Lieblingsgetränke. Denn für 20 Euro pro Tag enthält die Option unbegrenzt nahezu alle Getränke in allen Bars und in allen Restaurants an Bord, beispielsweise frisch gepresste Frucht- und Vitaminsäfte, Kaffeespezialitäten, Softdrinks, Cocktails, Bier, Weine, italienischen Spumante und hochwertige Spirituosen – ein Angebot, das es in dieser Form außer bei Costa so nirgends im Markt gibt. Weitere Informationen zur „Ultra all inclusive“-Option von Costa gibt es unter: www.costa-allinclusive.de.

Fakten

Baujahr 2006

Passagiere 3.780

Crew 1.100

BRZ 114.500

Länge 290

Breite 35,5

Highlight

Abschalten, entspannen, Energie tanken – der Wellness-Liebhaber weiß, was er Körper und Seele schuldet. Die salzige Seeluft, das magische Licht und die Ruhe der Ozeane locken ihn auf das Meer. Auf allen Costa-Schiffen kann der Wellness-Liebhaber sich in großzügigen Spas von geschultem Personal verwöhnen lassen. Auf einigen Schiffen kann er sogar eigene Samsara-Kabinen und -Suiten buchen. Die Costa-Schiffe Fascinosa (ab 2012), Favolosa, Deliziosa, Luminosa, Pacifica, Serena und Concordia haben mit einem jeweils 6.000 Quadratmeter großen Samsara Spa eine der größten schwimmenden Wellness-Landschaften der Kreuzfahrtbranche.

Artikel teilen:

Kommentieren: