28.07.2011 - Norwegian Cruise Line

Neuer Kurs im Europageschäft

Mit der Verpflichtung von Francis Riley als Vice President und General Manager International führte die US-amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line im Mai diesen Jahres ihren Kurs der Zusammenführung ihres Europageschäfts weiter fort. Mit dem Ziel einer weiteren Optimierung der Arbeitsabläufe und erhöhter Effizienz legt die Reederei jetzt die Marketing-Teams der für die europäischen Märkte zuständigen Niederlassungen in London (zuständig für Großbritannien) und Wiesbaden (zuständig für Kontinentaleuropa) zu einer europäischen Marketing-Einheit zusammen.

Ab sofort zeichnet Kevin Bubolz als Director Business Planning & Marketing für das europäische Revenue Management und Marketing in den Büros in London und Wiesbaden verantwortlich. Der 34-jährige gelernte Reiseverkehrskaufmann und Diplom-Kaufmann ist seit sechs Jahren bei Norwegian Cruise Line tätig – zuletzt als Head of Revenue Management Europe – und wird von Tina Kunze als Leiterin der Abteilung Revenue Management und Eva-Maria Muth als Leiterin des europäischen Marketing-Teams unterstützt.

Tina Kunze (Manager Pricing & Revenue Management Europe) hält einen Bachelor in Tourism & Leisure Management und ist seit Februar 2009 im Revenue Management bei Norwegian Cruise Line tätig – zuletzt als Coordinator Pricing and Revenue Management.

Die gelernte Reiseverkehrskauffrau und Diplom-Betriebswirtin (FH) Eva-Maria Muth (Manager Marketing & PR Europe) arbeitet seit Oktober 2003 bei Norwegian Cruise Line und leitete zuletzt die kontinentaleuropäische Marketingabteilung der Reederei in Wiesbaden.

Seit dem 1. Juli 2011 ergänzen zudem zwei weitere Manager das Team von Norwegian Cruise Line: Kirsten Schlechtinger übernahm als neuer Contact Center Manager die Aufgaben von Anja Gottwald, die sich in Mutterschutz befindet. Die 47-jährige Personalmanagement Ökonomin (VWA) war unter anderem bei Continental Airlines in den USA und Deutschland, American Express und Hogg Robinson Germany in verschiedenen Positionen angestellt. Das Accounting Team wurde durch René Karrasch als Finance Manager Europe verstärkt. Der 43-jährige weist Erfahrungen in diversen Finance-Positionen vor – zuletzt bei Samsung SDS Ltd. in Schwalbach.

Über Norwegian Cruise Line

Die NCL Corporation Ltd. ist eine international operierende Kreuzfahrtreederei mit Hauptsitz in Miami, Florida. Für den kontinentaleuropäischen Markt ist die NCL (Bahamas) Ltd., Niederlassung Wiesbaden, verantwortlich.

Seit nunmehr 44 Jahren hat sich Norwegian Cruise Line als Innovationsführer in der Kreuzfahrtindustrie etabliert. Die Reederei führte im Jahr 2000 Freestyle Cruising ein – eine zukunftsweisende Innovation auf dem Kreuzfahrtmarkt, die Passagieren ein Maximum an Individualität, Freiheit und Flexibilität an Bord ermöglicht.

Die Flotte von Norwegian Cruise Line umfasst elf speziell auf Freestyle Cruising ausgerichtete Kreuzfahrt-Resorts, die Gästen die Möglichkeit bieten, auf einigen der neusten Schiffe auf den Weltmeeren einen entspannten Urlaub zu verbringen. Die Norwegian Epic, das größte und innovativste Flottenmitglied, feierte im Juni 2010 Premiere. Drei der elf modernen Schiffe der Reederei sind in der Saison 2011/12 in Europa im Einsatz, in der Saison 2012/13 im Rahmen des größten Europaprogramms der Unternehmensgeschichte kreuzen sogar vier Freestyle Cruising Resorts in europäischen Gewässern. Norwegian Cruise Line ist die offizielle Kreuzfahrtreederei der Blue Man Group, die erstmals an Bord der Norwegian Epic auf See zu sehen ist, sowie der Imitatorenshow Legends in Concert, den Pianoduellen von Howl at the Moon, Gibson Guitars und von Nickelodeon, der Nummer-Eins Entertainment-Marke für Kinder. Zusätzlich präsentiert die Reederei Cirque Dreams® and Dinner an Bord der Norwegian Epic, die erste Dinnershow ihrer Art auf See in einem Zirkuszelt.

Im Oktober 2010 wurde Norwegian Cruise Line zum dritten Mal in Folge mit dem World Travel Award als „Europe’s Leading Cruise Line“ ausgezeichnet. 2013 und 2014 wird Norwegian Cruise Line zwei weitere Neubauten mit Platz für rund 4.000 Passagiere präsentieren.

Artikel teilen:

Kommentieren: