04.05.2010 - Zwei Neubauten kommen 2013 und 2014 zur Flotte von Princess Cruises

Verträge mit Fincantieri unterzeichnet

Fincantieri MonfalconeDie italienische Werft Fincantieri hat die finalen Vereinbarungen für zwei Neubauten mit der  amerikanischen Reederei Princess Cruises getroffen. Nach übereinstimmenden Verlautbarungen wurden die Verträge mit einem Gesamtvolumen von mehr als 1,1 Mrd. €  jetzt unterzeichnet. Die 141.000 Tonnen großen und 3.600 Passagieren fassenden Schiffe werden 2013 und 2014 in Dienst gestellt.

Beim Design der neuen Schiffe will man auf bewährte Flotten-Features wie die als zentrales Atrium gestaltete Piazza mit ihren Unterhaltungs- und Shoppingangeboten zurückgreifen, diese aber vergrößern und um neue Elemente erweitern. Gleiches gilt für den Spa-Bereich sowie die verschiedenen Restaurants. Fest steht auch, dass alle Außenkabinen und damit 80 % des Gesamtangebotes mit einem Balkon ausgestattet werden. Weitere Details wird Princess Cruises in den kommenden Monaten bekannt geben.

Für Alan Buckelow, Präsident und CEO von Princess Cruises, ist die Order für zwei neue Schiffe dieser Größenordnung ein deutlicher Beweis, wie viel Wachstumspotential sein Unternehmen trotz herausfordernder Wirtschaftslage für die eigene Marke sieht.

Artikel teilen:
Fotoquelle: Fincantieri - Cantieri Navali Italiani S.p.A.

Kommentieren: