31.03.2015 - Mit Color Line die Werke von Munch und Van Gogh erleben

Neue Oslo Stadtrundfahrt

Das Touristikunternehmen Color Line hat eine neue Stadtrundfahrt in das Programm genommen, denn das Munch Museum in Oslo präsentiert ab dem 9. Mai erstmals eine Gemeinschaftsausstellung der beiden Künstler VAN GOGH + MUNCH. Bei der Stadtrundfahrt gibt es die Gelegenheit die Werke beider Künstler und das moderne Oslo kennen zu lernen.

Obwohl Leben und Werk Edvard Munchs (1863-1944) und Vincent van Goghs (1853-1890) bemerkenswerte Parallelen aufweisen, wurden ihre Gemeinsamkeiten bisher nie in einer eigenen Ausstellung thematisiert. Jetzt sind im Osloer Munch-Museum mehr als 75 Kunstwerke vereint, darunter weltberühmte Meisterwerke wie Munchs „Der Schrei“ sowie Van Goghs „Sternennacht über der Rhone“. Die Osloer Ausstellung VAN GOGH + MUNCH ist Teil des Gedenkjahres zu Vincent Van Goghs 125. Todestag der sich am 29. Juli 2015 jährt.

Die Stadtrundfahrt beinhaltet den Eintritt inklusive Führung in die Van Gogh + Munch Ausstellung sowie die Busfahrt, bei der die Reisenden das neue und alte Oslo kennenlernen. Zudem wird der Ekeberg angefahren, auf dem Munch die Inspiration für den „Schrei“ hatte. Angeboten wird die Stadtrundfahrt zwischen dem 5. Mai und dem 5. September zum Preis von 37,50 Euro pro Person. Buchungen sind möglich unter www.colorline.de oder telefonisch unter 0431 – 7300 100. Zusätzlich bietet Color Line auch eine Van Gogh + Munch Städtereise inklusive Hotelübernachtung in Oslo an ab 208 Euro inklusive Mini-Kreuzfahrt Kiel – Oslo – Kiel.

Color Line ist ein norwegisch-deutsches Touristikunternehmen. Das Angebot umfasst Mini-Kreuzfahrten, Fährüberfahrten, Oslo-Städtereisen, Norwegen-Reisen und Tagungen auf See. Color Line operiert mit einer Flotte von sechs Kreuzfahrt- und Fährschiffen. Europaweit reisen mehr als vier Millionen Passagiere jährlich mit Color Line. Die Color Line GmbH mit Sitz in Kiel trägt die Gesamtverantwortung für den deutschen sowie zentraleuropäischen Markt.

Weitere Informationen: www.colorline.de

Artikel teilen:

Kommentieren: