08.02.2012 - Schwimmen, schnorcheln, segeln

Mit dem Katamaran Thailands Inselwelten erkunden

Entspannender kann eine Fernreise kaum sein. Die neue Dertour Katamaran-Kreuzfahrt „Zauberhafte Inselwelten“ führt durch eines der schönsten Segelreviere der Welt: die thailändische Andamanensee mit ihren vielen idyllischen Inseln und traumhaften Buchten. Der Katamaran Nautitech 82 gleitet durch das türkisblaue Wasser, die Gäste lassen an Deck die Seele baumeln und genießen den Ausblick auf die zahlreichen, aus dem Meer ragenden Kalksteinfelsen. Filme wie „The Beach“ mit Leonardo di Caprio oder James Bond zeigen die Schönheit dieser Landschaften. Die farbenfrohe Unterwasserwelt mit ihren faszinierenden Lagunen und bunten Fischen macht das Schwimmen und Schnorcheln zu einem ganz besonderen Erlebnis. Ein Ausflugspaket mit Elefantenritt durch den Dschungel, Kajaktour durch die Mangroven, Besuch der James Bond Insel auf einem traditionellen „Long Tail“ Boot und Besichtigung eines auf Stelzen gebauten Fischerdorfes (u.a.) kann zusätzlich gebucht werden.

mehr >>

02.01.2012 - Gruppe anspruchsvoller Hoteliers

Sea Cloud wird Mitglied bei feinen Privathotels

Sea Cloud Cruises, der Hamburger Spezialist für hochwertige Yachtreisen, wurde zum 01. Januar 2012 Mitglied bei FEINE PRIVATHOTELS. Dabei handelt es sich nicht um eine Hotelkette, sondern um eine Gruppe von Hoteliers, die gemeinsame Werte teilen: Den Sinn für das Echte, eine Leidenschaft für Kultur und Lebensfreude sowie das bedingungslose Engagement für individuelle Gastlichkeit. Die insgesamt elf Häuser gehören alle der Luxuskategorie an, mit vielfach prämierten Küchen.

mehr >>

24.11.2011 - Windbeutel Reisen

Segeln mit der Familie

Der Reiseveranstalter Windbeutel bietet für die nächste Saison erneut Familien-Segeltörns. Vor allem das Ijsselmeer in Holland konnte mit 60 Prozent Zuwachs auftrumpfen und wurde als beliebtes Familiensegelziel weiter ausgebaut.  Selbst kleine Urlauber ab 3 Jahren gehen an Bord. Das Programm wird kurzweilig mit Schatzkartenmalen, Piratenjagd und Badepausen gestaltet, so dass keine Langeweile aufkommt. Familiensegeltörns werden auf dem Ijsselmeer, auf Mallorca, Sardinien, Korfu, durch die Ägäis/Lykische Küste, an der Côte d´Azur, Elba und in der Adria/Istrien angeboten.

mehr >>

17.10.2011 - Kairós

Yacht-Segeln durch die Karibik

Einmal auf einer schnittigen Yacht durch das türkisblaue Wasser der Karibik segeln, in privater, legerer Atmosphäre, aber mit dem Luxus einer großzügigen Kabine. Dieser Traum wird wahr mit der neuen Segelyacht-Reise „Sail Away mit der Kairós“ im Meier’s Weltreisen Karibik-Programm. Das Besondere: Das exakte Routing ist nicht vorher festgelegt, sondern richtet sich nach aktuellen Wetterbedingungen und den Wünschen der Gäste.

mehr >>

13.10.2011 - Reiseveranstalter FTI

Mit dem Clipper vor Costa Ricas Küste

Kreuzfahrt vor exotischer Kulisse: Der Reiseveranstalter FTI bietet in diesem Winter Kreuzfahrten mit dem Clipper-Schiff Star Flyer in Costa Rica an. Für Buchungen bis 31. Oktober 2011 legt der Münchner Reisespezialist Sonderpreise auf. Dabei werden die einwöchigen Kreuzfahrten mit drei Übernachtungen im Vier-Sterne-Hotel Doubletree Resort by Hilton in Puntarenas an der Pazifikküste Costa Ricas kombiniert. Die Ersparnis für Schnellentschlossene liegt bei 300 Euro im Vergleich zum Normalpreis. Buchbar ist die Reise ab 1.529 Euro pro Person im Doppelzimmer beziehungsweise der Doppelkabine.

mehr >>

10.10.2011 - Windbeutel Reisen

Classic Sailing für Genießer

Die SY Pantagruel – eine 18,50 Meter lange Yacht mit 5 Kabinen für max. 10 Crewmitglieder – ist ein Leckerbissen für Liebhaber klassischer Yachten. Das Holzschiff bietet eine Kombination aus sportlichem und traditionellem Segeln und ist bestens geeignet für lange Seestrecken. Im April startete die Pantagruel ab Eckernförde zu ihrer 15 Monate langen Reise mit Ziel England und Frankreich in Richtung Portugal. Zur Zeit segelt sie vor der Küste der Algarve mit Kurs auf die Kanaren, Gambia, Cabo Verde, Martiniques, Grenadines, Venezuela, Jamaica, Cuba, USA und zurück über die Azoren. Die Törnlängen variieren zwischen einer Woche und drei Wochen. Die Törns sind entsprechend des Segelreviers nach unterschiedlichen Schwerpunkten und Themen untergliedert nach Classic, Go Blue, Kite/Dive und Single-Törns.

mehr >>

29.09.2011 - Star Clippers

Star Clipper – die technischen Daten

Masten: 4-Master

Masthöhe: 63 Meter

Anzahl Segel: 16 Segel (davon fünf Rahsegel)

Segelfläche: 3.365 Quadratmeter

Länge: 115,5 Meter

Breite: 15 Meter

Tiefgang: 5,6 Meter

Passagierdecks: 4 Decks

Kabinen: 84 (78 außen, 6 innen, 8 Suiten, 1 Eignersuite)

Passagierkapazität: 170 Gäste

Besatzung: 74 Crewmitglieder

Tonnage: 2.298 BRZ

Motorleistung: 1360 PS-Diesel-Doppelmotor

Reisegeschwindigkeit: 10 Knoten

Geschwindigkeit unter Segeln: 17 Knoten

Baujahr: 1991/1992

Werft: Sheepswerven van Langerbrugge, Belgien

Taufpatin: Marie Krafft

Registriert: Valetta, Malta

Klassifiziert: DNV 1A1+

Fahrtgebiete:

Karibik, Atlantik, Östliches Mittelmeer, Europa

Besonderheiten:

Baugleich mit dem Schwesterschiff »Star Flyer«, »Star Clipper« wurde als das erste der drei Segelschiffe in Dienst gestellt

Schiffseinrichtungen:

Restaurant, Piano Bar und Tropical Bar, Bibliothek mit Kamin, Konferenz-Center, zwei Swimmingpools, Plattform für Tauchgänge, Shop.

mehr >>

29.09.2011 - Star Clippers

Royal Clipper – die technischen Daten

Masten: 5-Master

Masthöhe: 54 Meter

Anzahl Segel: 42 Segel

Segelfläche: 5.200 Quadratmeter

Länge: 134 Meter

Breite: 16 Meter

Tiefgang: 5,6 Meter

Passagierdecks: 4 Decks

Kabinen: 114 (106 außen, 6 innen, 14 Suiten, 2 Eignersuiten)

Passagierkapazität: 227 Gäste

Besatzung: 106 Crewmitglieder

Tonnage: 5.000 BRZ

Motorleistung: 2 x2.500 PS-Diesel

Reisegeschwindigkeit: 12,5 Knoten

Geschwindigkeit unter Segeln: 18 Knoten

Baujahr: 2000

Werft: Danzig und Merwede Shipyard BV, Niederlande

Taufpatin: Königin Silvia von Schweden

Registriert: Valetta, Malta

Klassifiziert: DNV 1A1+

Fahrtgebiete: Karibik, Atlantik, Östliches Mittelmeer, Europa

Besonderheiten: Größtes Passagiersegelschiff der Welt, Nachbau der legendären »Preußen« (1902–1910), Hauptmast besitzt einen ca. 18 Meter langen klappbaren Bereich für niedrige Durchfahrten, 13 Crewmitglieder sind für das Handling der Segel notwendig, Atrium über drei Decks, Swimmingpool mit Glasboden.

Schiffseinrichtungen:

Restaurant „Clipper Dining Room“, Piano Bar und Tropical Bar, Bibliothek mit Kamin, drei Swimmingpools, Captain Nemo Lounge mit Spa und Fitness-Center, Wassersport-Marina, Shop.

mehr >>

29.09.2011 - Star Flyer

Mit dem Viermaster auf Kurs Costa Rica

Costa Rica und Nicaragua – jenseits der stark befahrenen Kreuzfahrtrouten segelt im kommenden Winter der Viermaster »Star Flyer« 15 Mal entlang der Pazifikküste Mittelamerikas. Zehn Prozent aller Tierarten weltweit und 9.000 verschiedene Pflanzen können die maximal 170 mitreisenden Passagiere in dieser Region entdecken und kommen zusätzlich in den Genuss regelmäßiger Lektorate: An Bord des Passagier-Segelschiffes referiert Steffi Adels, die vor mehreren Jahren von Deutschland nach Costa Rica auswanderte, über die Höhepunkte der sechs- bis elftägigen Routen. Informationen zu Vulkanen, Regenwäldern und Nationalparks gehören ebenso dazu wie Einblicke in die Küche und Lebensgewohnheiten in den Anlaufhäfen. Zwei Mal steht für die »Star Flyer« zudem die Passage durch den Panama-Kanal auf den Fahrplänen. „Der Kanal ist für weitaus größere Schiffe als unsere 115 Meter lange »Star Flyer« konzipiert. Aber es wird sehr, sehr eng, weil der höchste Mast 63 Meter in den Himmel ragt,“ so Reeder Mikael Krafft.

mehr >>

22.09.2011 - Sea Cloud Cruises

Weihnachten unter weißen Segeln

Für Kurzentschlossene, die das diesjährige Weihnachtsfest und den Jahreswechsel nicht im nasskalten Deutschland, sondern lieber unter weißen Segeln und an feinen Sandstränden verbringen möchten, bietet Sea Cloud Cruises noch bis zum 30.09.2011 einen Frühbucher-Bonus an. Schon ab einem Reisepreis von 5.475 € können Gäste für 16 sonnige Tage vor den kleinen Antillen segeln, und beim Schnorcheln, Baden, Sonnen und Beachbarbecue Herz und Seele baumeln lassen.

mehr >>

30.08.2011 - Windbeutel Reisen

Jubiläumsflotille in griechischen Gewässern

Zum 20. Geburtstag hisst Windbeutel Reisen die Segel und startet erstmals ab Athen zu einem Jubiläumstörn in die beeindruckenden Gewässer rund um die Metropole.

mehr >>

29.08.2011 - Sea Cloud Cruises

Das perfekte Abenteuer

Sea Cloud Cruises, der Hamburger Spezialist für hochwertige Yachtreisen, hat zwei sehr exklusive Angebote für Gäste ausgearbeitet, die Wert auf größtmöglichen Komfort legen. Zwei Reiserouten mit der Sea Cloud ab/bis Antigua (20.-30.01.2012 und 27.01.-06.02.2012) und mit der Sea Cloud II ab/bis Puerto Caldera (27.01.-06.02.2012 und 21.-31.01.2012) verbindet das Unternehmen mit First Class Flügen der Lufthansa nach New York, zwei Übernachtungen im 5-Sterne-Hotel Ritz Carlton und Privattransfers von und zum Flughafen.

mehr >>

12.08.2011 - Eye of the Wind

Eine Legende wird 100

Vor 100 Jahren nahm eine wahrlich einzigartige Geschichte ihren Lauf: In Brake an der Unterweser lief 1911 der Toppsegelschoner ‚Friedrich’ vom Stapel der Lühring Werft. Nach zwölf Jahren wurde die ‚Friedrich’ nach Schweden verkauft und durchquerte dort unter dem Namen ‚Merry’ als Frachtschiff die Ost- und Nordsee [in manchen Quellen werden auch ‚Sam’ und ‚Rose-Marie’ als weitere Schiffsnamen genannt]. Aus praktischen Gründen wurde im Laufe seiner 50-jährigen Dienstzeit der Toppsegelschoner schrittweise zum Motorschiff umgerüstet – bereits 1926 wurden die Masten entfernt und stattdessen ein leistungsstarker Motor eingebaut.

‚Merry’ sah einem ruhigen Lebensabend als Frachtschiff für Post und Güter entgegen. Diese Pläne lösten sich jedoch schon bald in Rauch auf: Im Jahre 1969 vernichtete ein verheerender Schiffsbrand vom Maschinenraum ausgehend die Deckshäuser und das Holzdeck und setzte dem Einsatz auf See damit ein abruptes Ende.

Wie Phoenix aus der Asche: Wiedergeburt als ‚Eye of the Wind’

Begeisterte Segelschiff-Liebhaber berührte das Schicksal des Schiffes so sehr, dass diese 1973 mit den umfangreichen Umbaumaßnahmen zum Schiffstyp Brigg begannen. Nach der Komplettsanierung fand das triste Dasein als Frachtschiff endgültig ein Ende, und der Zweimaster war unter seinem neuen Namen ‚Eye of the Wind’ nun bereit, großen Abenteuern auf See entgegen zu fahren.

Vom Frachtschiff zum royalen Flaggschiff

Gleich beim ersten Abenteuer wurde der Globus umrundet. Die Weltreise mit Stationen in Australien, der Südsee und einer Rundung des berüchtigten Kap Hoorn war 1978 kaum beendet, da wartete schon die nächste Herausforderung auf den eindrucksvollen Großsegler: Unter der Schirmherrschaft von Seiner Königlichen Hoheit Prince Charles wurde der ‚Eye of the Wind’ die Ehre zuteil, als Flaggschiff die „Operation Drake“ anzuführen. An dieser knapp zweijährigen Expeditionsreise auf den Spuren des berühmten Seefahrers rund um den gesamten Globus nahmen während verschiedener Etappen mehr als 400 unterschiedliche Crew-Mitglieder teil.

Leinen los für den großen Auftritt: Die ‚Eye of the Wind’ begeistert auch auf der Leinwand

Seine imposante Erscheinung erregte auch in der Filmbranche Aufmerksamkeit, und so durchkreuzte der Großsegler schon mehrmals die Gewässer bei Filmsets großer Hollywood-Produktionen. Wie im wahren Leben, so trotzte die ‚Eye of the Wind‘ auch vor der Kamera wilden Stürmen, strandete, brannte aus und sank. In dem Abenteuerstreifen „Die Blaue Lagune“ (1980), dem Piratenfilm „Savage Island“ (1983), „Taipan“ (1986) oder „White Squall / Reißende Strömung“ (1996) diente das Schiff als Filmkulisse. Namhafte Hollywood-Stars wie Brooke Shields, Tommy Lee Jones und Jeff Bridges nahmen auf dem Schiff das Steuerrad in die Hand.

1990 folgte die ‚Eye of the Wind’ einer Einladung in die Südsee und nahm an den Festlichkeiten des 200-Jahrestages der Besiedlung der Insel Pitcairn teil, welche im Zuge der bekannten Meuterei auf der ‚Bounty’ entdeckt worden und als Zufluchtsort genutzt worden war. Nach einer weiteren Rundung des Kap Hoorn war der Großsegler dann bis in das Jahr 2000 als Segelschulschiff auf allen Weltmeeren zu Gast und steuerte die bekanntesten Häfen der Welt an. Bei Tall Ship Regatten rund um den Globus erhielt das Schiff in dieser Zeit mehrfach Auszeichnungen als schönstes maritimes Fotomotiv.

Traditionelle Segelschifffahrt auch im 21. Jahrhundert

Da die letzte Renovierung bereits 27 Jahre zurücklag, beschloss ein dänischer Unternehmer nach der Übernahme im Jahr 2000, das Segelschiff mit modernster Technik und Elektronik für Navigation und Komfort auszustatten. In den sechs Doppel-Kabinen des sieben Meter breiten Schiffs unter Deck sind Air-Condition, Dusche und WC integriert worden. Viel Teakholz, Edelhölzer, Messing und die Verarbeitung weiterer hochwertiger Materialien im Innendeck geben dem Schiff seine unverwechselbare Atmosphäre. Um den maritimen Charakter als Großsegler zu bewahren, ging man bei der Planung und Umrüstung sehr sorgfältig vor. Auf ein Bediensystem für die Segel wurde bewusst verzichtet: So werden die Segel mit einer Gesamtfläche von rund 750 Quadratmeter auch heute noch nur durch reine Muskelkraft gesetzt und eingeholt. Bis 2009 war das Schiff im Privatbesitz des Unternehmers und somit für die Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich. Als der Besitzer überraschend verstarb, war das Schicksal des prächtigen Segelschiffs zunächst unklar.

2009: Kurs auf den neuen Heimathafen bei der FORUM Media Group GmbH

Am 1. April 2009 konnten alle Fans der ‚Eye of the Wind’ aufatmen: Ihr geliebtes Segelschiff fand bei der FORUM train & sail GmbH, einem Tochterunternehmen der deutschen FORUM Media Group, einen neuen Heimathafen. Seitdem wird sie für Gruppen- und Themenreisen sowie für exklusive Events eingesetzt.

Segelbegeisterten steht das Schiff jetzt das ganze Jahr über für Reisen und Events zur Verfügung. Nach einer Einweisung durch die erfahrene Crew dürfen die Gäste beim Segelbetrieb selbst mit Hand anlegen.

Aber auch wer nicht in die Wanten aufentern, sondern die Fahrt lieber entspannt auf dem Sonnendeck genießen möchte, wird das Setzen der Segel während der Reisen als faszinierendes Schauspiel aus längst vergangenen Seefahrer-Tagen erleben.

100 Jahre ‚Eye of the Wind’: ein Schiffsjuwel, das seinesgleichen sucht

Das Jahr 2011 spielt im Leben der ‚Eye of the Wind’ eine besondere Rolle: Sie feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum! Am 30. April führte sie als Flaggschiff die Parade der Großsegler zur Eröffnung der Bremerhavener Kaiserschleuse an, in deren Rahmen der Weltrekordversuch zur „größten Segelbootparade der Welt“ stattfand. Zum Hamburger Hafengeburtstag, zur Kieler Woche und während der Hanse Sail Rostock fanden weitere Geburtstags-Feierlichkeiten zu Ehren der „schwimmenden Film-Diva“ statt.

Traumziel Karibik: Das Abenteuer endet nicht

Die hochseetaugliche ‚Eye of the Wind’ ist kein Schiff, das gerne im Hafen liegt. Zum Abschluss des Jubiläumsjahres steht mit einer Atlantik-Überquerung von den Kanaren aus in die karibische Inselwelt ein weiteres Highlight bevor. Auf den Spuren von Christoph Columbus werden interessierte Gäste bis Ende März 2012 in ein- bis zweiwöchigen Segeltörns das Leben an Bord genießen und den Zauber der dortigen Inseln erleben. Von Martinique aus werden tropische Paradiese wie die Leeward Islands, Antillen, Grenadinen oder Virgin Islands angelaufen. Weiße Palmenstrände, die in der warmen Tropensonne schimmern, grüne Berghänge, exotische Blüten, stetige Inselwinde, ein tief türkisblaues Meer und tropische Nächte an Deck mit einem unvergleichlichen Sternenhimmel erwarten die Mitsegler während dieser Traumreisen. Aufgrund ihres vergleichsweise geringen Tiefgangs erreicht die ‚Eye of the Wind’ dabei auch Ankerplätze und Badebuchten, die mit herkömmlichen Kreuzfahrtschiffen nicht angelaufen werden können. Im Frühjahr 2012 geht es unter vollen Segeln über die Bahamas und die Azoren zurück in die heimische Nordsee.

mehr >>

02.08.2011 - Sea Cloud Cruises

Chance für Berufsanfänger

Sea Cloud Cruises, der Hamburger Spezialist für hochwertige Yachtreisen, ist seit dem 01. August 2011 Ausbildungsbetrieb für das neue Berufsbild Tourismuskaufmann/-kauffrau (für Privat- und Geschäftsreisen).

mehr >>

29.07.2011 - Star Clippers

Weiße Segel statt grüner Weihnachtsbäume

Weiße Segel anstelle grüner Tannenbäume – über die Festtage nehmen die Passagier-Segelschiffe von Star Clippers Kurs auf die Karibik sowie Costa Rica und Nicaragua. Das Besondere: Alle Kreuzfahrten werden mit einem mehrtägigen Hotelaufenthalt zu zweiwöchigen Reisen kombiniert und für Alleinreisende entfallen über die Festtage zudem die Zuschläge für Einzelkabinen. Und auch an Weihnachten und Silvester herrscht bei Star Clippers eine entspannte Bordatmosphäre ohne feste Kleidervorschriften. Denn auf allen Schiffen der Star Clippers-Flotte geht es an Bord leger bis sportlich elegant zu: Im Restaurant gilt freie Platzwahl, gemütliche Bars im Schiffsinnern und an Deck, Schiffsbibliotheken mit Kamin, Swimmingpools und vieles mehr geben den Urlaubern das Gefühl, mit einer privaten Jacht zu reisen.

mehr >>

27.07.2011 - Sea Cloud Cruises

Großartige Reiseerlebnisse

Sea Cloud Cruises, der Hamburger Spezialist für hochwertige Yachtreisen, stellt jetzt sein Programm 2012 vor.

mehr >>

18.06.2011 - Sea Cloud Cruises

Luxussegler Hussar vor dem Aus

Sea Cloud HussarSea Cloud Cruises nimmt für den in Bau befindlichen Segler Sea Cloud Hussar keine Buchungen mehr an. Nach einem Bericht der Hamburger Abendblattes von heute  ist eine Fertigstellung des Schiffes unwahrscheinlicher denn je. Die spanische Werft Factoria de Naval Marin war in Schwierigkeiten geraten und hat seit einem Jahr keinen Baufortschritt mehr erzielt.

mehr >>

Haynes: Segeln wie zu alten Zeiten

Segeln wie in alten Zeiten: Das hat sich Rony Haynes, Eigentümer der SV Florette, im wahrsten Sinne des Wortes auf die Segel geschrieben. Der Windjammer ist seit Jahrzehnten im Besitz seiner Familie.

mehr >>

30.05.2011 - Mau Yee

Auf der Dschunke

Die einzig echte chinesische Hochsee-Dschunke des Mittelmeers mit dem Namen Mau Yee, was sinngemäß „Münchner Freiheit“ heißt, ließ sich der Widerstandskämpfer Dr. Ruprecht Gerngroß in den 60er Jahren in Hongkong bauen. Heute können Segeltörns auf dem Schiff gebucht werden.

mehr >>

30.05.2011 - Frosch Sportreisen

Wenn Singles segeln…

Ein Schiff voller Singles – da ist viel Spaß und Geselligkeit garantiert. Mit der neuen Boot & Bike Reise in der Ostsee spricht Frosch Sportreisen alleinreisende Wasser- und Bikefans an, die gerne mit andern Gleichgesinnten zusammen die Segel hissen und aktiv sind.

mehr >>